Torten

Himbeer-Törtchen mit weißer Ganache

Ziemlich genau einen Monat sind wir jetzt schon immer noch junge 28 Jahre alt 😉 Die Zeit vergeht wie im Flug, und es ist schon wieder so viel passiert! Wir waren für ein Schwesternwochenende in Prag, unsere Eltern sind in ihr neues Haus eingezogen und wir haben den 93. Geburtstag unseres Opas gefeiert.

Aber von der kleinen Geburtstagssause gibt es heute keinen Kuchen, sondern noch die fruchtige Torte von unserem Geburtstag. Diese Torte haben wir ein bisschen wild zusammengewürfelt, weil wir uns nicht entscheiden konnten. Da haben wir einfach das Beste von den zur Auswahl stehenden Torten genommen 😀

Herausgekommen sind dabei fluffig leichte Biskuitböden, eine Schicht fruchtiger Himbeerspiegel und zu guter Letzt ein Ganache aus weißer Schokolade. Hört sich das nicht nach einer tollen Kombination an? Das jedenfalls dachten wir – und hatten Recht!

Das Törtchen war so schnell aufgegessen, so schnell konnte man gar nicht Himbeere-Törtchen mit weißer Ganache sagen!

Himbeere-Törtchen mit weißer Ganache

Zutaten (Ø 26 cm)

für die Böden
6 Eier
200 g Zucker
120 g Mehl
100 g Speisestärke
1 gestrichener TL Backpulver

für den Himbeerspiegel
450 g Himbeeren
340 g Himbeergelee
3 Pck. roter Tortenguss

für die Ganache
780 ml Sahne
490 g gehackte weiße Schokolade

für die Ummantelung
390 ml Sahne zusätzlich
1,5 Pck. Sahnesteif
geraspelte weiße Schokolade
Himbeeren
Zuckerperlen

 

Zubereitung

für die Böden
Den Ofen auf 200 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Eine Springform (Ø 26cm) mit Backpapier auslegen.

Eier trennen. Das Eiweiß steif zu Eischnee schlagen. Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen.
Eischnee zur Zucker-Eimasse geben.

Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen.

Mehlgemisch über den Eischnee sieben und beides unter die Zucker-Eimasse heben, bis ein fluffiger Teig entsteht.

Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform geben und ca. 20 min backen – Stäbchenprobe machen!

Den Biskuitboden aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.
Dann den Boden 2x durchschneiden, sodass 3 Böden entstehen.

für die Ganache
Die Hälfte der Sahne (390 ml) in einem Topf erhitzen. Die gehackte weiße Schokolade dazugeben und unter ständigem Rühren schmelzen. Zum erkalten in den Kühlschrank stellen.

Die andere Hälfte der Sahne steif schlagen und die erkaltete Ganache zügig unterrühren.

für den Himbeerspiegel
Himbeeren pürieren und mit dem Himbeergelee erhitzen.

Den Tortenguss mit etwas Wasser anrühren und an die Himbeermasse geben. Das Ganze einmal aufkochen und anschließend etwas abkühlen lassen.

Einen Tortenring um einen Biskuitboden legen und darauf das nun die Hälfte des bereits etwas angedickten Himbeerpürees auf dem Boden verstreichen. Vollständig erkalten lassen.
Auf den Himbeerspiegel nun die Hälfte der Ganache geben

Den zweiten Biskuitboden aufsetzen. Nun das restliche Himbeerpüree  auf den zweiten Boden geben, wieder vollständig erkalten lassen. Die restliche Ganache auf dem zweiten Himbeerspiegel verteilen und den letzten Boden aufsetzen.

Sahne mit Sahnesteif  steif schlagen und die Torte damit ummanteln.

Die Torte dekorieren und schmecken lassen!

Die Torte passt übrigens auch gut auf eine Hochzeit.

Apropos, da sind Jana und ich heute! Eine Freundin aus dem Bachelorstudium heiratet heute, und sie hat uns eingeladen. Wir freuen uns sehr, denn da wir nun alle in ganz Deutschland verstreut sind, sehen wir uns nur noch selten. Da bei uns im Freundeskreis nun so langsam alle heiraten, sind das dann die Gelegenheiten, wo man eine kleine Uni-Reunion machen kann 😉

Wie ist das bei euch? Seht ihr eure ehemaligen Studienfreunde häufig oder auch eher selten?

Himbeeren-Törtchen mit weißer Ganache
Zutaten
für die Böden
  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 gestrichener TL Backpulver
für den Himbeerspiegel
  • 450 g Himbeeren
  • 340 g Himbeergelee
  • 3 Pck Tortenguss (rot)
für die Ganache
  • 780 ml Sahne
  • 490 g weiße Schokolade (gehackt)
für die Ummantelung & Deko
  • 390 ml Sahne
  • 1,5 Pck Sahnesteif
  • weiße Schokolade geraspelt
  • Himbeeren
  • Zuckerperlen
Zubereitung
für die Böden
  1. Den Ofen auf 200 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Eine Springform (Ø 26cm) mit Backpapier auslegen.

  2. Eier trennen. Das Eiweiß steif zu Eischnee schlagen. Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen.

    Eischnee zur Zucker-Eimasse geben.

  3. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen.

  4. Mehlgemisch über den Eischnee sieben und beides unter die Zucker-Eimasse heben, bis ein fluffiger Teig entsteht.

  5. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform geben und ca. 20 min backen - Stäbchenprobe machen!

  6. Den Biskuitboden aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen. Aus der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.

    Dann den Boden 2x durchschneiden, sodass 3 Böden entstehen.

für die Ganache
  1. Die Hälfte der Sahne (390 ml) in einem Topf erhitzen. Die gehackte weiße Schokolade dazugeben und unter ständigem Rühren schmelzen.

    Zum erkalten in den Kühlschrank stellen.

  2. Die andere Hälfte der Sahne steif schlagen und die erkaltete Ganache zügig unterrühren.

für den Himbeerspiegel
  1. Himbeeren pürieren und mit dem Himbeergelee erhitzen.

  2. Den Tortenguss mit etwas Wasser anrühren und an die Himbeermasse geben. Das Ganze einmal aufkochen und anschließend etwas abkühlen lassen.

  3. Einen Tortenring um einen Biskuitboden legen und darauf das nun die Hälfte des bereits etwas angedickten Himbeerpürees auf dem Boden verstreichen. Vollständig erkalten lassen.

    Auf den Himbeerspiegel nun die Hälfte der Ganache geben.

  4. Den zweiten Biskuitboden aufsetzen. Nun das restliche Himbeerpüree  auf den zweiten Boden geben, wieder vollständig erkalten lassen.

    Die restliche Ganache auf dem zweiten Himbeerspiegel verteilen und den letzten Boden aufsetzen.

Ummantelung & Deko
  1. Sahne mit Sahnesteif  steif schlagen und die Torte damit ummanteln.

    Die Torte dekorieren und schmecken lassen!

Ich bin 28 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz