Erdbeer-Käsekuchen
Kuchen

Käsekuchen mit Erdbeer-Topping

Wir LIEBEN Erdbeeren! Wenn wir ein Schälchen kaufen, kann es gut sein, dass das keine Stunde überlebt, sondern einfach froh drauf los genascht wird.

Letztens hatte ich Erdbeeren geschnitten und an einer war noch etwas Grün dran. Da meinte mein Freund, “Das musst du besser abschneiden, das ist giftig”. Giftig? Das hatte ich ja noch nie gehört! Also habe ich mich einmal ein bisschen schlau gemacht:

Erdbeer-Käsekuchen

Man kann die Blätter problemlos mitessen und muss sie nicht unbedingt abmachen. Genau die Frucht selbst enthalten sie viel Vitamin C. Dazu stecken in ihnen Gerbstoffe, die die Gefäßgesundheit verbessern und den Blutdruck senken. Auch bei Magen-Darm-Beschwerden und Gelenkschmerzen sollen sie helfen.
Das klingt für mich so, also sollte man die Blätter eigentlich unbedingt mitessen! Aber ehrlich gesagt stört es ja schon, wenn man da so Grünzeug und den grünen Stiel im Mund hat, wenn man eigentlich eine schöne rote, saftige Frucht essen möchte.

Wir haben für unseren Erdbeer-Käsekuchen daher natürlich das Grün sorgfältig entfernt, damit man die leckeren Früchte auf der cremigen Käsekuchenmasse auch richtig genießen kann!

Erdbeer-Käsekuchen

Zutaten Boden

200 g Mehl
50 g Zucker
1 TL Backpulver
1 TL Vanillezucker
75 g Butter
1 Ei

Zutaten Käsefüllung

4 Eier (getrennt)
1 Pck Vanillepuddingpulver
250 ml Milch
125 g Zucker
500 g Quark
200 g Naturjoghurt (3,8% Fett)
1 TL Vanillezucker
geriebene Schale einer 1/2 Zitrone

Zutaten Erdbeer-Topping

500g Erdbeeren
1 Pck. roter Tortenguss

Zubereitung Boden

Alle Zutaten – die Butter in Stücken – für den Boden in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.

Eine Springform fetten und den Boden hineingeben. Einen ca. 2-3cm hohen Rand ziehen.

Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Füllung und Backzeit

Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Eier trennen und das Eiweß steif schlagen. Bis zu Weitervewendung in den Kühlschrank stellen.

Die restlichen Zutaten zum Eigelb geben und mit dem Mixer zu einer homogenen Masse verrühren.

Zuletzt das Eiweiß unterheben.

Die Masse in die Springform auf den Boden geben und im vorgeheizten Ofen ca. 60 min backen.
Evtl. gegen Ende mit Alufolie abdecken, damit er dir nicht zu dunkel wird.

Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Springform nehmen. Dann ganz auskühlen lassen.

Fertigstellen: Erdbeeren-Topping

Während der Kuchen auskühlt, die Erdbeeren waschen, Grün abschneiden und, je nach Größe, halbieren oder vierteln.

Die Erdbeeren großzügig auf dem Käsekuchen verteilen.

Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten: In Wasser einrühren und kurz aufkochen.
Dann über die Erdbeeren Geißen und abkühlen lassen.

Käsekuchen lieben wir ja übrigens auch. Die Kombination ist also einfach nur perfekt! Und der Kuchen hält sich gut gekühlt auch einige Tage im Kühlschrank, kein Grund also, überhaupt zu teilen. Den Kuchen könnt ihr ganz alleine genießen, jeden Tag ein großes Stück – so kommt man doch gut durch die Woche oder der Countdown zum Sommerurlaub vergeht wie im Flug! 😉

Erdbeer-Käsekuchen
Erdbeeren-Käsekuchen
Erdbeer-Käsekuchen
von: Schwesternduett
Zutaten
Zutaten Boden
  • 200 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 75 g Butter
  • 1 Ei
Zutaten Käsefüllung
  • 4 Eier getrennt
  • 1 Pck Vanillepuddingpulver
  • 250 ml Milch
  • 125 g Zucker
  • 500 g Quark
  • 200 g Naturjoghurt 3,8% Fett
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1/2 Zitrone Schale gerieben
Zutaten Erdbeer-Topping
  • 500 g Erdbeeren
  • 1 Pck Tortenguss rot
Zubereitung
Zubereitung Boden
  1. Alle Zutaten – die Butter in Stücken – für den Boden in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten.

  2. Eine Springform fetten und den Boden hineingeben. Einen ca. 2-3cm hohen Rand ziehen.Bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung Käsefüllung
  1. Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.

  2. Eier trennen und das Eiweß steif schlagen. Bis zu Weitervewendung in den Kühlschrank stellen.

  3. Die restlichen Zutaten zum Eigelb geben und mit dem Mixer zu einer homogenen Masse verrühren.

  4. Zuletzt das Eiweiß unterheben.

  5. Die Masse in die Springform auf den Boden geben und im vorgeheizten Ofen ca. 60 min backen.

    Evtl. gegen Ende mit Alufolie abdecken, damit er dir nicht zu dunkel wird.

  6. Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und aus der Springform nehmen. Ganz auskühlen lassen.

Fertigstellen: Erdbeer-Topping
  1. Während der Kuchen auskühlt, die Erdbeeren waschen, Grün abschneiden und, je nach Größe, halbieren oder vierteln.

  2. Die Erdbeeren großzügig auf dem Käsekuchen verteilen.

  3. Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten: In Wasser einrühren und kurz aufkochen.

    Dann über die Erdbeeren Geißen und abkühlen lassen.

Erdbeeren-Käsekuchen

Ich bin 29 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz