Waffeln… damit verbinden wir schöne Kindheitserinnerungen. Immer wenn wir Hunger auf etwas Süßes und Kuchen hatten, haben wir mit Mama Waffeln gebacken. Denn sie sind schnell zubereitet und gebacken und sind so vielfältig – man kann Äpfel in den Teig schneiden, Kakao, Zimt oder Kokosflocken unterrühren oder Nüsse unterheben. Die Möglichkeiten sind eigentlich unbegrenzt. Unsere Lieblingswaffeln sind allerdings Mamas fluffige und knusprige Quarkwaffeln. Ganz simpel und bodenständig. Mhhh, wenn wir nur daran denken, juckt es uns in den Fingern um das Waffeleisen rauszuholen.

Das tolle an den Quarkwaffeln ist, dass man sie mit Toppings zur Super-Luxus-Waffel aufpeppen kann. Dabei zählen Puderzucker, Schokoladensoße oder heiße Kirschen noch zu den Toppings für Anfänger. Es geht weitaus aufwendiger, bunter und luxuriöser!

Wir haben uns das letzte mal für eine “gesunde” Variante entschieden, die wir Sonntagmorgen zum Frühstück gezaubert und ziemlich schnell verputzt haben. Was sagt ihr, die sehen doch auch wirklich wahnsinnig super duper lecker aus, oder?

Für ca. 16 knusprigen Quarkwaffeln braucht ihr:

250 g weiche Butter250 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
7 Eier250 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
250 g Quark

Zuerst schlagt ihr die weiche Butter mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote schön cremig. Nun rührt ihr die Eier nach und nach unter. Dann kommt das Mehl und Backpulver dazu. Zuletzt hebt ihr den Quark unter den Teig.

Waffeleisen anschmeißen und los backen!

Wir haben unsere Waffeln zum Frühstück dann mit Klecks griechischem Joghurt und leckeren frischen Früchten angerichtet. Es gab Erdbeeren, Himbeeren und Nektarine dazu. Wir hatten also einen Teller Sommer vor uns! Lecker!

MerkenMerken

MerkenMerken