Muffins, diese kleinen, aber feinen Küchlein, sind nicht nur schnell zu machen, sondern auch super lecker. Deshalb werden sie bei uns oft gebacken, wenn die Lust auf Kuchen groß, der Zutatenvorrat und die Zeit aber eher klein ist. Das praktische ist ja, dass man den Muffinteig nach Belieben mit den verschiedensten Kleinigkeiten aufpeppen kann. Bei Muffins lieben wir es gerne fruchtig – Beeren bieten sich da ja gerade zu perfekt an.

Zuletzt haben wir verschiedenste Beeren in dem fluffigsten und saftigsten Muffinteig versteckt, den wir bisher gebacken haben – hui, alleine bei der Erinnerung läuft uns das Wasser im Mund zusammen! Am liebsten würden wir direkt wieder los backen und uns dann mit den leckeren Muffins aufs Sofa verkrümeln. Aber dann müsstet ihr jetzt auf das Rezept verzichten und eigentlich wollen wir es euch nicht vorenthalten.

Fluffig-weiche Beerenmuffins

Zutaten (für ca. 12 Stück)

110 g Butter
175 g Zucker
Mark einer Vanilleschote
2 Eier
180 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
150 ml Milch
100 g TK-Beeren

Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

Zur Vorbereitung ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen und den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
In einer Schüssel das Mehl, Backpulver und Salz vermischen.

Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, bis sie schön hell ist. Dann das Mark der Vanilleschote und die Eier unterrühren
Den Mehlmix nun abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.

Zuletzt die Beeren vorsichtig unterheben. Sie sollten nicht zu stark angetaut sein, damit sie den Teig nicht völlig rosa färben.

Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und für 30-40 Minuten im heißen Backofen backen. Stäbchenprobe machen! 🙂

Die Muffins auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Lasst es euch schmecken!

Merken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken