Kuchen

Zitronenkuchen mit Limoncello

Der erste Beitrag im Jahr 2021! Wir hoffen, ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und vor allem, dass ihr gesund seid ❤️

Jana hat mir zu Weihnachten eine tolle neue Guglhupf Backform geschenkt, die ich jetzt endlich einmal ausprobiert habe! Es ist aber keine Standard-Guglhupfform, sondern eine richtig schöne Form, wo der Guss oder die Glasur richtig schön runterfließen kann. Dementsprechend musste ein Rezept her, das dieses Kriterium erfüllt.

Momentan haben wir ja alle leider wenig zu lachen und das Leben schmeißt uns gerade nur so mit Zitronen zu. Daher dachten wir, dass ein Zitronenkuchen da doch gerade das Richtige ist. Denn: sauer macht lustig – und Kuchen hebt immer die Laune!

Noch besser wird es natürlich “mit Schuss”. Die Flasche Limoncello, die Mama noch im Keller unseres alten Hauses hatte und die ich mir stibitzt habe, hat also auch einen guten Einsatz gefunden. Also zumindest ein paar Esslöffel (und ein kleiner Schluck nebenbei 😉). So macht Backen Spaß!

Zitronenkuchen mit Limoncello

Zutaten

280 g weiche Butter
225 g Zucker
4 Eier
ca. 2 1/4 Zitronen
215 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
2 1/4 TL Backpulver
1 Prise Salz
6 EL Limoncello
7 EL Milch

Für den Sirup

25 g Zucker
2,5 EL Zitronensaft
2,5 EL Limoncello

Für den Zuckerguss

135 g Puderzucker
3 EL Zitronensaft

Zubereitung

Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor. Fette die Gugelhupfform mit Butter ein und stäube sie leicht mit Mehl aus, damit der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form kommt.

Mehl, gemahlene Mandeln, die Prise Salz und Backpulver in einer Schüssel vermengen.

Die Zitronenschale abreiben und die Zitronen pressen.

Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig aufschlagen. Nach und nach die Eier einzeln untermixen. Die Zitronenschale dazugeben und kurz unterrühren.

Jetzt das Mehlgemisch abwechselnd mit dem Zitronensaft, dem Limoncello und der Milch zum Teig geben und gut mixen, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Den Teig in die gefettete und gemehlte Form geben und 60-70 min. backen. Stäbchenprobe machen!

Für den Sirup Zucker, Zitronensaft und Limoncello in einen Topf geben und aufkochen, damit der Zucker sich auflöst. Vom Herd nehmen.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und zunächst ca. 5 Minuten in der Form auskühlen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen.

Steche den Kuchen mit einem Holzspieß mehrmals ein. Gieße oder streiche den noch warmen Sirup mit einem Pinsel über den Zitronenkuchen. Lasse den Kuchen nun vollständig auskühlen.

Siebe den Puderzucker in eine Schüssel und gebe den Zitronensaft hinzu, bis ein geschmeidiger, aber nicht zu dünnflüssiger, Zuckerguss entstanden ist.

Träufle den Guss über den Kuchen und lass den Guss trocknen, bevor du das erste Stück vernaschst! 🙂

Der Limoncello macht den Kuchen besonders saftig und trägt zusätzlich zu Zitronensaft und -schale zu einem schön sommerlichen Geschmack bei.

Apropos Sommer… wir vermissen die warme Jahreszeit und eine Auszeit vom Alltag irgendwo im Süden am Strand, wo man Sonne und die Batterien wieder auftanken kann. Letzten Sommer waren wir (natürlich!) nirgendwo im Urlaub, und auch dieses Jahr werden wir zu Hause bzw. in Deutschland bleiben.

Umso wichtiger, die Seele mit Sommer von innen zu versorgen, dafür ist unser Zitronenkuchen mit Limoncello definitiv super! Lasst es euch gut gehen – und schmecken! ☺️

Zitronenkuchen mit Limoncello
Zutaten
Zutaten
  • 280 g weiche Butter225 g Zucker4 Eierca. 2 1/4 Zitronen215 g Mehl100 g gemahlene Mandeln2 1/4 TL Backpulver1 Prise Salz6 EL Limoncello7 EL Milch
  • 280 g weiche Butter
  • 225 g Zucker
  • 4 Eier
  • 2 1/4 Zitronen
  • 215 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 1/4 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 6 EL Limoncello
  • 7 EL Milch
Zutaten Sirup
  • 25 g Zucker
  • 2,5 EL Limoncello
  • 2,5 EL Wasser
Zutaten Zuckerguss
  • 135 g Puderzucker
  • 3 EL Zitronensaft
Zubereitung
Zubereitung
  1. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor. Fette die Gugelhupfform mit Butter ein und stäube sie leicht mit Mehl aus, damit der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form kommt.

  2. Mehl, gemahlene Mandeln, die Prise Salz und Backpulver in einer Schüssel vermengen.

  3. Die Zitronenschale abreiben und die Zitronen pressen.

  4. Butter und Zucker mit dem Mixer schaumig aufschlagen. Nach und nach die Eier einzeln untermixen. Die Zitronenschale dazugeben und kurz unterrühren.

  5. Jetzt das Mehlgemisch abwechselnd mit dem Zitronensaft, dem Limoncello und der Milch zum Teig geben und gut mixen, bis ein glatter Teig entstanden ist.

  6. Den Teig in die gefettete und gemehlte Form geben und 60-70 min. backen. Stäbchenprobe machen!

Zubereitung Sirup
  1. Für den Sirup Zucker, Zitronensaft und Limoncello in einen Topf geben und aufkochen, damit der Zucker sich auflöst. Vom Herd nehmen.

  2. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und zunächst ca. 5 Minuten in der Form auskühlen lassen. Dann auf ein Kuchengitter stürzen.

  3. Steche den Kuchen mit einem Holzspieß mehrmals ein. Gieße oder streiche den noch warmen Sirup mit einem Pinsel über den Zitronenkuchen. Lasse den Kuchen nun vollständig auskühlen.

Zubereitung Zuckerguss
  1. Siebe den Puderzucker in eine Schüssel und gebe den Zitronensaft hinzu, bis ein geschmeidiger, aber nicht zu dünnflüssiger, Zuckerguss entstanden ist.

  2. Träufle den Guss über den Kuchen und lass den Guss trocknen, bevor du das erste Stück vernaschst! 🙂

Ich bin 29 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz