Kuchen

Mogli ist im Haus! Und nascht an unserem Bananenbrot

Wir melden uns aus dem Winterurlaub zurück, nachdem wir uns eine Auszeit gegönnt haben.
Ja, und da haben wir doch glatt die Bananen völlig vergessen, die wir gekauft hatten. Zum Essen oder Backen, das hatten wir uns noch nicht genau überlegt.

Kennt ihr das auch? Man kauft Bananen, wenn sie noch grün sind. Damit sie, wenn man dann später Hunger auf eine Banane hat, schön gelb und süß sind. Genau richtig eben. Aber genau dann hat man keinen Hunger auf eine Banane. Und ruck zuck sind sie einem dann zu braun, zu süß und zu matschig zum essen.

Aber: man braucht braune Bananen ja nicht wegschmeißen! Denn dann sind die Bananen perfekt zum Backen! Zum Beispiel für unser super leckeres Bananenbrot mit Schokoladenstückchen und Walnüssen. Da läuft selbst Mogli das Wasser im Mund zusammen und die Affen tanzen auf dem Tisch.

Damit unsere Küche aber nicht in einem Affenzirkus endet, sondern nur im Back-Chaos, legen wir direkt einmal los:

Bananenbrot mit Schokostückchen & Walnüssen

Zutaten

150 g Walnusskerne
100 g Zartbitterschokolade
2 Eier (Gr. M)
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
75 ml neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
2–3 reife Bananen (ca. 450 g)
250 g Mehl
1⁄2 Päckchen Backpulver
Salz
2 Msp. Zimt
150 ml Milch

 

Zubereitung

Eine Kastenform (ca. 26 cm Länge) fetten und mit Zucker oder Mehl ausstreuen. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C).

Walnüsse und Zartbitterschokolade grob hacken.

Eier, Zucker, Vanillezucker und Öl mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig verrühren. Bananen schälen und zu einem Bei zerdrücken.
Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz und Zimt mischen und abwechselnd mit der Milch kurz unterrühren. Dann die gehackten Nüsse und Schokoladenstückchen unterheben.

Teig in die gefettete Form geben und glatt streichen.
Im Backofen ca. 1 1⁄4 Stunden backen. Nach ca. 30 Minuten mit Alufolie bedecken. Kuchen herausnehmen und in der Form ca. 20 Minuten abkühlen lassen.
Aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

Wir lieben Bananenbrot einfach – und ihr?

Ansonsten geht es momentan bei uns im richtigen Leben ein bisschen drunter und drüber. Denn privat ist bei Familie Cramer 2019 das Jahr der großen Veränderungen:

  • Jana muss die Wohnung, in der sie mit ihrem Freund wohnt, fertig einrichten und von einer Einperson- auf eine Zwei Personen-Wohnung umgestalten.
  • Lisa zieht zurück nach Deutschland und startet einen neuen Job – da muss einiges geplant und eine neue Wohnung komplett neu eingerichtet werden.
  • unsere Eltern sind derzeit am bauen und werden im Sommer ins neue Haus einziehen!

Und sicherlich hat 2019 noch einiges mehr für uns auf Lager! Allerdings kommt daher der Blog natürlich etwas kürzer. Aber wir geben uns Mühe, auch weiterhin fleißig zu backen und unsere Köstlichkeiten mit euch zu teilen 😉

Aber verzeiht uns auch, wenn die Abstände der Posts in nächster Zeit vielleicht etwas länger sind.

Stehen bei euch dieses Jahr auch große Veränderungen an?
Erzählt uns davon!

Bananenbrot mit Schokolade & Walnüssen
von: Schwesternduett
Zutaten
  • 150 g Walnüsse
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 2 Eier Größe M
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck Vanillinzucker
  • 75 ml neutrales Öl z.B. Sonnenblumenöl
  • 2-3 reife Bananen
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp Zimt
  • 150 ml Milch
Zubereitung
  1. Eine Kastenform (ca. 26 cm Länge) fetten und mit Zucker oder Mehl ausstreuen. 

  2. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C).

  3. Walnüsse und Bitterschokolade grob hacken.

  4. Eier, Zucker, Vanillezucker und Öl mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig verrühren.

  5. Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Unter den Teig heben. 

  6. Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz und Zimt mischen und abwechselnd mit der Milch kurz unterrühren. 

  7. Dann die gehackten Nüsse und Schokoladenstückchen unterheben.

  8. Teig in die Form geben und glatt streichen.

    Im Backofen ca. 1 1⁄4 Stunden backen. Nach ca. 30 Minuten mit Alufolie bedecken.

  9. Kuchen herausnehmen und in der Form ca. 20 Minuten abkühlen lassen.

    Aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

Ich bin 27 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz