Kuchen

Zucchini-Schokoladenkuchen

Hallo zusammen! Zucchinilasagne, gefüllte Zucchini, Zucchinipfanne… so kennen wir das grüne Gemüse eigentlich: herzhaft. Aber das Kürbisgewächs hat auch durchaus eine süße Seite, die wir aus ihm heraus gekitzelt haben! Denn Zucchini ist nicht nur eine herzhafte Beilage, sondern macht einen Kuchen auch ganz besonders saftig! 😊

Man schmeckt die Zucchini auch nicht im Kuchen und auch sehen tut man sie nicht, da die Zucchini fein geraspelt wird. Allerdings scheint Zucchini im Kuchen dennoch nicht jeden sofort in Feuer und Flamme zu versetzen. Denn auf der Arbeit läuft Kuchen sonst super, und sie sind ruck zuck leer! Beim diesem Kuchen allerdings habe ich ca. den halben Kuchen wieder mit nach Hause genommen… Ich glaube, ich hätte in meiner Kuchen-e-Mail einfach nur “Es gibt Schokokuchen” schreiben sollen 😜 Dann wäre er schnell leer gewesen, aber einige waren der Zucchini wegen doch eher skeptisch. Ob Zucchini im Kuchen wohl schmeckt? werden sie sich gefragt haben.

Ich kann nur sagen: Ja! Sogar sehr! Der Schokoladenkuchen wird durch die Zucchini wunderbar locker und saftig. Meiner Meinung nach eine absolut überragende Kombination! Der Zucchini-Schokoladenkuchen hat sich sogar zu meinem momentanen Lieblingsrezept für einfache Kuchen und Gugelhupfe entwickelt.

Das erste Mal hatte ich den Kuchen in der Schweiz gegessen. Dort hatte die Frau eines Kollegen den Kuchen gebacken. Zuerst konnte ich mir die Kombination auch nicht recht vorstellen, aber probieren geht über studieren und schnell wurde ich eines Besseren gelehrt!

Genau so wird es euch auch gehen, probiert das Rezept unbedingt aus!

Zucchini-Schokoladenkuchen

Zutaten

50 g weiche Butter
125 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
425 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
125 ml Buttermilch oder Sauerrahm
625 g Mehl
60 g Kakao
1,5 TL Backpulver
0,5 TL Zimt
0,5 TL Nelkenpulver (optional)
500 g geraspelte Zucchini
50 g Chocolate Chips

 

Zubereitung

Zuerst die Zucchini mit Hilf einer Reibe fein raspeln. Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eine Guglhupfform fetten.

Butter, Öl und Zucker schaumig schlagen. Vanilleextrakt, Buttermilch und Eier zugeben und gut mixen.

Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Zimt, Kakao und Nelke) in einer Schüssel mischen. Dann zum flüssigen Teig fügen und vermengen.

Die Zucchini Untermixen. Die Chocolate Chips unterheben.

Den Teig in die gefettete Gugelhupf-Form geben.
Für ca. 45 min backen.

Stäbchenprobe nicht vergessen!

Zucchini-Schokoladenkuchen
von: Schwesternduett
Zutaten
  • 50 g Butter (weich)
  • 125 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 425 g Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 125 ml Buttermilch
  • 625 g Mehl
  • 60 g Kakao
  • 1,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Zimt
  • 0,5 TL Nelkenpulver (optional)
  • 500 g Zucchini (fein geraspelt)
  • 50 g Chocolate Chips
Zubereitung
  1. Zuerst die Zucchini mit Hilf einer Reibe fein raspeln. Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Eine Guglhupfform fetten.

  2. Butter, Öl und Zucker schaumig schlagen. Vanilleextrakt, Buttermilch und Eier zugeben und gut mixen.

  3. Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Zimt, Kakao und Nelke) in einer Schüssel mischen. Dann zum flüssigen Teig fügen und vermengen.

  4. Die Zucchini Untermixen. Die Chocolate Chips unterheben.

  5. Den Teig in die gefettete Gugelhupf-Form geben.
    Für ca. 45 min backen.

  6. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Habt ihr schon einmal mit Gemüse süße Kuchen gebacken? 🙃

Ich bin 28 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz