Cookies

Toblerone-Cookies mit Salzmandeln

Wer liebt sie nicht, diese knusprigen, soften amerikanischen Cookies? Vor fast genau einem Jahr haben wir klassische American Cookies gebacken, es wurde also mal wieder Zeit. Obwohl es Weihnachten ja auch gut mit Keksen und Plätzchen versorgt wurde, hat sich das Krümelmonster ins uns lautstark gemeldet und nach neuen Cookies verlangt.

Es kam also sehr gelegen, dass Lisa bei ihrem letzten Besuch aus der Schweiz im Duty Free Shop am Flughafen zugeschlagen hatte und somit noch zwei riesengroße Toblerone-Schokoladen im Schrank lagen. Kennt ihr diese riesigen Toblerone-Schokoladen? Auch wenn man sich große Mühe gibt, kann man sie fast gar nicht aufessen. Also haben wir sie kurzerhand in unseren Cookies verbacken. Sehr praktisch.

Da wir aber nicht einfach wieder klassische Cookies mit großen Schokoladen Chunks backen wollten, haben wir unseren Zutatenschrank nach weiteren leckeren Dingen durchforstet. Natürlich haben wir auch etwas gefunden, was unserer Meinung nach sehr gut zu Schokolade passt: gesalzene Mandeln! Das klingt doch wirklich nach einer geschmackvollen Kombination, oder? Alles zusammen ergab dann auch tatsächlich ziemlich leckere Cookies, die sowohl süß schokoladig als auch leicht salzig durch die Mandeln waren. Alleine bei dem Gedanken an unsere leckeren Cookies kommen wir schon wieder ins Schwärmen..

Jetzt haben wir uns aber genug Gedanken über die Cookies gemacht und wir sollten zur Tat schreiten, die Backschüsseln rausholen und schnellstens noch mehr Toblerone-Cookies mit Salzmandeln backen! Damit ihr das auch könnt, kommt hier auch schon das Rezept.

Toblerone-Cookies mit Salzmandeln

Zutaten für etwa 20 Stück

150 sehr weiche Butter
50 g gesalzene Mandeln
200 g Toberlone
320 g Mehl
1/2 TL Backnatron
150 g brauner Zucker
90 g weißer Zucker
1/2 TL Vanilleextrakt
1 Ei
1 Eigelb

Zubereitung

Die gesalzenen Mandeln und die Toblerone grob hacken und zur Seite stellen.

In einer großen Schüssel den Zucker mit der Butter schaumig rühren. Dann während des Rührens das Ei und das Eigelb sowie das Vanilleextrakt unterrühren. Nun das mit Backnatron vermische Mehl auf den Teig sieben und unterrühren.

Zuletzt die Schokoladen- und Mandelstücke unterheben, den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden lang in den Kühlschrank legen, damit er gut durchkühlen kann.

Nach der Wartezeit ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Nun mit einem Esslöffel ca. 35g-schwere Stücke vom Teig abstechen, zu Kugeln formen, auf das Blech legen und etwas platt drücken, sodass optisch schon ein Cookie entsteht.
Lasst zwischen den einzelnen Cookies etwas Platz, da sie eventuell noch etwas zerfließen können.

Die Cookies im heißen Ofen 10-12 Minuten goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Wir haben uns dann schnellstmöglich mit einigen Cookies aufs Sofa verkrümelt und sie genossen. Das empfehlen wir euch auch. 🙂 Lasst es euch schmecken!

5 von 1 Bewertung
Toblerone-Cookies mit Salzmandeln
von: Schwesternduett
Zutaten
ergibt etwa 20 Stück
  • 150 sehr weiche Butter
  • 50 g gesalzene Mandeln
  • 200 g Toberlone
  • 320 g Mehl
  • 1/2 TL Backnatron
  • 150 g brauner Zucker
  • 90 g weißer Zucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
Zubereitung
  1. Die gesalzenen Mandeln und die Toblerone grob hacken und zur Seite stellen.
  2. In einer großen Schüssel den Zucker mit der Butter schaumig rühren. Dann während des Rührens das Ei und das Eigelb sowie das Vanilleextrakt unterrühren. Nun das mit Backnatron vermische Mehl auf den Teig sieben und unterrühren.
  3. Zuletzt die Schokoladen- und Mandelstücke unterheben, den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 2 Stunden lang in den Kühlschrank legen, damit er gut durchkühlen kann.
  4. Nach der Wartezeit ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Nun mit einem Esslöffel ca. 35g-schwere Stücke vom Teig abstechen, zu Kugeln formen, auf das Blech legen und etwas platt drücken, sodass optisch schon ein Cookie entsteht.
  5. Lasst zwischen den einzelnen Cookies etwas Platz, da sie eventuell noch etwas zerfließen können.
  6. Die Cookies im heißen Ofen 10-12 Minuten goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Ich bin 27 Jahre alt und lasse euch hier auf Schwesternduett an meinen Kücheneskapaden teilhaben. Backen ist neben der Fotografie mein größtes Hobby und hier auf dem Blog kann ich beides verbinden.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz