Lifestyle

DIY: Ideen fürs Geschenke einpacken

Hat man endlich alle Weihnachtsgeschenke beisammen, müssen sie verpackt werden. Die Auswahl an Geschenkpapieren ist groß, aber die Geschenke einfach nur in gekauftes Geschenkpapier einwickeln ist nicht die schönste Lösung. Schließlich sind persönliche Geschenke, die vielleicht sogar noch selber gemacht sind, doch am schönsten. Genauso ist es auch mit der Geschenkverpackung!

Da in unserem Küchenschrank viele Tortenspitzen und Spitzenuntersetzer zu finden sind und sie uns ein bisschen an Schneeflocken erinnern, haben wir uns gedacht, dass man sie sehr gut für Weihnachtsbasteleien und somit auch für das Geschenkeeinpacken verwenden kann. Also wurde der Bastelschrank aufgemacht und einige Dinge herausgekramt.

Für unsere Bastelei braucht ihr:

Papier- und Tortenspitzen
Packpapier (zum Geschenke einpacken)
Schleifenbänder
goldene und weiße Stifte
einen Wasserfarbkasten mit Pinsel
Kleber (am besten ist ein Klebestift, da flüssiger Kleber die Spitzen aufweichen)
Schere
Tannengrün

Nachdem die Geschenke mit dem Packpapier verpackt wurden, kann man der Kreativität freien Lauf lassen. Wir haben die kleinen runden Papierspitzen einmal in eine Weihnachtskugel verwandelt. Dafür haben wir ein Stück Schleifenband als Aufhänger auf das Geschenk geklebt und mit einem schwarzen und goldenem Stift den Aufhänger an der Kugel gemalt. Zuletzt haben wir einfach eine der Spitzen darunter geklebt. Wer mag, kann die Zwischenräume der Spitze auch noch farbig ausmalen, um die Kugel noch mehr vom Packpapier abzusetzen und sie nicht löchrig erscheinen zu lassen.

Aus Lust und Laune haben wir einige der Papierspitzen zerschnitten und mit den Hälften herumexperimentiert. Durch Zerschneiden kann man aus den runden Formen nämlich schnell und einfach andere Formen zaubern, mit denen man Figuren und anderes legen bzw. kleben kann. Wir haben uns für eine einfache, elegante Variante entschieden und eine Ecke eines Geschenkes mit den Hälften verziert. Damit sich die Spitzen besser von unserem helleren Packpapier abheben, haben wir sie mit Wasserfarbe etwas eingefärbt. Dafür haben wir wenig Wasserfarbe und mehr Wasser verwendet, um die Farbe nicht zu kräftig aufzutragen und die Farbe besser verblenden zu können. Aber aufgepasst: Die dünnen Papierspitzen weichen schnell durch und werden nach dem Trocknen steif, sollten sie zu nass werden.

Für eine weiteres Geschenk haben wir mit den kleinen Papierspitzen einen Stern gebastelt. Dafür haben wir bei zwei Spitzen die löchrigen Ränder an drei Seiten gefaltet und die beiden dadurch entstehenden Dreiecke einen Stern geklebt, welchen wir dann ebenfalls mit Kleber auf dem Geschenk befestigt haben. Wir haben, um das Packpapier aufzuwerten, noch kleine goldene Sternchen darauf gemalt. Natürlich könnte man dem Stern aber auch einen Sternschweif malen und so eine Sternschnuppe auf das Geschenk basteln. Lasst eurer Fantasie und Kreativität einfach freien Lauf!

Wir wünschen euch viel Spaß beim Geschenke einpacken. Wir freuen uns auch über Bilder eurer hübsch verpackten Geschenke!

MerkenMerken

Ich bin 27 Jahre alt und lasse euch hier auf Schwesternduett an meinen Kücheneskapaden teilhaben. Backen ist neben der Fotografie mein größtes Hobby und hier auf dem Blog kann ich beides verbinden.

8 Comments

  • Lux und Poppy

    Super Einpack-Idee! Die Polka Dots finde ich mega niedlich!!

    @ Jana:
    Ja, ich find Geschenke für Mädels auch einfacher als für Jungs! Da gibt es halt einfach so viele universelle Sachen, die immer gehen 😀 Oh ja, Hobby Gedöhns ist immer richtig toll als Geschenk!
    Haha, ja beim Fitnessarmband kommt es natürlich drauf an, ob derjenige gern Sport macht und das tracken will oder eher nicht. Würd ich auch nie jemanden als “Aufforderung” schenken, doch mal sportlich aktiver zu werden. Das ist dann echt doof 😀

    @ Lisa:
    Haha, genau den Blog gibt es seit September aber die beiden Namensgeberinnen nun schon fast 1 Jahr! So schnell vergeht die Zeit. Ich muss gleich mal nach den Rassen googeln, die sind bestimmt mega niedlich.
    Ich finde es mega interessant, dass es in der Schweiz gleich verboten wird, eine Katze einzeln zu halten – richtig gut!!! Bei Britisch Kurzhaar stand es sogar extra in der Rassebeschreibung drin, dass die unbedingt eine zweite Katze brauchen. Die Züchterin hat ihre Katzen auch nur in Haushalte verkauft, die entweder eine andere Katze, einen Hund oder viele Kinder haben!
    Ich sag nur so: Warte wirklich noch damit ab dir eine Katze zu holen – klar sie sind eigenständiger als Hunde und man kann sie lange alleine lassen (manche fahren sogar 1 Wochenende weg) aber es ist trotzdem viel Verantwortung und ich persönlich möchte die kleinen nicht für 1 Wochenende völlig alleine lassen. Daher sind spontane Kurzurlaube nicht mehr drin oder müssen halt gut geplant und vorbereitet sein. Außerdem ist eine Katze sehr auf die eigene Wohnung fixiert – man überlegt sich also 2x ob man sie kurzerhand woanders hingibt. Ist nicht alles einfach… hat bei mir auch 3 Jahre gedauert eh ich mich hab breitschlagen lassen!

  • Christine

    Ich mag gerade die Version mit dem kleinen Zweig sehr gern!
    Hab ich selbst erst gemacht, musste aber feststellen, dass die Dinger verdammt schnell trocken werden und abfallen… da waren die beim auspacken schon nur noch am nadeln… 😉

  • bknicole

    Das sieht echt super aus. Ich bin ja gar nicht talentiert im Geschenke einpacken. Generell bin ich bei solchen Dingen sehr talentfrei und dementsprechend sehen meine Verpackungen auch immer aus. Die sind immer einen Lacher wert. Somit bin ich echt neidisch auf deine schicke Verpackung. Ich wünschte, dass sähe bei mir auch so aus.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Das freut mich zu hören, dass wir da der gleichen Meinung sind. Das ist nämlich auch der Grund, wieso ich Englisch auch lieber lese bzw. auch sehe. Auch bei Serien und Filmen finde ich, dass die Emotionen im Original einfach viel intensiver sind, als in der Synchro. Was natürlich klar ist, weil die Schauspieler ja intensiver in der Szene sind, aber man merkt das einfach.

  • Mara

    Wirklich richtig richtig schöne Ideen!
    Vor allem mit diesen kleinen Tannenzweigen dekoriere ich meine Geschenke auch echt gerne, sieht immer so schön festlich aus! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz