Kuchen

Brownie mit buntem Knusper-Topping

Wenn eine Freundin fragt, ob man etwas für die Theatergruppe der Kinder backt, sagt man ja nicht nein. Vor allem nicht, wenn man gerne backt und immer Abnehmer für Kuchen, Muffins & Co sucht! Daher habe ich, Jana, neulich den Schneebesen sozusagen in fremder Sache geschwungen und einen Kuchen für die Kinder einer Freundin gebacken.

Die Rezeptsuche war nicht einfach – denn Obst im Kuchen war den Kindern zu gesund. Das mochten sie nicht. Also musste es wohl etwas Schokoladiges werden und umso schokoladiger, desto besser. Da war also relativ schnell klar, dass es wohl ein Brownie werden würde. Aber ein einfacher Brownie ist ja langweilig und ein leckerer Beeren-Cheesecake-Brownie war ja dank der Früchte raus. Damit es trotzdem optisch einer bunter Brownie wurde, habe ich in Anlehnung an Lisas Brownie mit Salzgebäck und Rauchmandeln einen Brownie mit kleinen Salzbrezeln, Butterkeksstücken und Smarties gebacken. Klingt nicht nur lecker, sondern sah auch mindestens genauso gut aus!

Da ich den Kuchen ja verschenkt habe, konnte ich ihn leider nicht anschneiden und probieren. Äußerst schade. Vor allem, da mir meine Freundin nachher eine begeisterte Nachricht schickte, dass der Brownie “der Renner” war und alle nach dem Rezept gefragt haben. Das ist Honig für die Bäckerseele!

Damit ihr auch schnell in den Genuss eines Stückes dieses leckeren Knusper-Brownies kommt, kommt hier auch schon das Rezept.

Brownies mit buntem Knusper-Topping

{für ein 20 x 30 cm Backblech}

Zutaten

225 g Butter
300 g Zartbitterschokolade
4 Eier
110 g weißer Zucker
110 g brauner Zucker
1 TL Vanilleextrakt
150 g Mehl
50 g Kakao

Topping

Mini-Butterkekse
Mini-Salzbrezel
Smarties

Zubereitung

Zur Vorbereitung den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen.
Die kleinen Butterkekse durchbrechen bzw. etwas zerbröseln, aber so, dass noch etwas größere Stücke bleiben.

Die Butter mit der Schokolade in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur unter Rühren schmelzen. Die Schokobutter dann etwas auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit  die Eier mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt schaumig schlagen. Dann die Schokobutter einrühren.
Das Mehl und den Kakao mischen und unter den Teig heben.

Den Teig auf das Backblech geben und glatt streichen. Nun die Salzbrezeln, Butterkeksstücke und Smarties gleichmäßig auf dem Brownie verteilen. Diesen dann ca. 35 min backen – Stäbchenprobe! Der Kern des Brownies sollte noch etwas weich und saftig sein.

Den Brownie vollständig in der Form auskühlen lassen und vor dem Servieren in Stücke schneiden.

Mhhh lecker!!

Brownie mit buntem Knusper-Topping
von: Schwesternduett
Zutaten
  • 225 g Butter
  • 300 g Zartbitterschokolade
  • 4 Eier
  • 110 g weißer Zucker
  • 110 g brauner Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 g Mehl
  • 50 g Kakao
Topping
  • Mini-Butterkekse
  • Mini-Salzbrezel
  • Smarties
Zubereitung
  1. Zur Vorbereitung den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und das Backblech (20 x 30 cm) mit Backpapier auslegen.

  2. Die kleinen Butterkekse durchbrechen bzw. etwas zerbröseln, aber so, dass noch etwas größere Stücke bleiben.
  3. Die Butter mit der Schokolade in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur unter Rühren schmelzen. Die Schokobutter dann etwas auskühlen lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Eier mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt schaumig schlagen. Dann die Schokobutter einrühren.
  5. Das Mehl und den Kakao mischen und unter den Teig heben.
  6. Den Teig auf das Backblech geben und glatt streichen. Nun die Salzbrezeln, Butterkeksstücke und Smarties gleichmäßig auf dem Brownie verteilen. Diesen dann ca. 35 min backen – Stäbchenprobe! Der Kern des Brownies sollte noch etwas weich und saftig sein.
  7. Den Brownie vollständig in der Form auskühlen lassen und vor dem Servieren in Stücke schneiden.
Anmerkungen

für eine 20 x 30 cm Backform

Ich bin 27 Jahre alt und lasse euch hier auf Schwesternduett an meinen Kücheneskapaden teilhaben. Backen ist neben der Fotografie mein größtes Hobby und hier auf dem Blog kann ich beides verbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz