Kuchen,  Torten

Bienenstich (mit Pflaume)

Wir haben letztes Wochenende ein schönes Schwesternwochenende verbracht 🙂 Wir waren im Musterhauspark, ein bisschen bummeln, für uns beide neue Brillen aussuchen – und natürlich haben wir gebacken!

Aber der Reihe nach! Warum waren wir im Musterhauspark? Jana geht bald unter die Häuslebauer und da wollte ich natürlich das Haus, was sie sich mit ihrem Verlobten ausgesucht hat, auch einmal “in echt” sehen. Natürlich werden sie es noch ein bisschen individueller anpassen, aber Jana und ich sind beide visuelle Menschen und müssen viele Dinge sehen, um es uns besser vorstellen zu können 😉 Es wird auf jeden Fall ein tolles Haus mit einer ganz, ganz tollen Küche, wo man wunderbare Leckereien backen kann!

So zum Beispiel auch leckere kleine Bienenstichmuffins. Die wollten wir an unserem Schwesternwochenende nämlich backen, haben uns dann aber doch für das Original entschieden. Naja, zumindest fast. Denn wir wollten gerne noch die Ausläufe der Pflaumenzeit mitnehmen, die noch bis in den Oktober hinein geht und damit nun aber dem Ende zugeht. Also haben wir unseren klassischen Bienenstich mit Pflaumen verfeinert und finden das Ergebnis wirklich super!

Bienenstich (mit Pflaume)

Zutaten für den Hefeboden

60 g Butter
250 ml Milch
60 g Zucker
30 g frische Hefe
500 g Mehl
1 Prise Salz
1 Ei

Zutaten für die Füllung

1 Pck. Vanillepuddingpulver
500 ml Milch
35 g Zucker
200 g Sahne
2 TL Sahnesteif
ca. 300 g Pflaumen (optional)

Zutaten für die Mandelkruste

75 g Butter
70 g Zucker
3 EL Milch
1 EL Honig
100 g Mandelblättchen

Zubereitung

Für den Hefeboden Butter in einem Topf zerlassen und abkühlen lassen. 10 EL Milch mit 1 EL Zucker in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen. Abgedeckt an einem warmen Ort 15 min. gehen lassen.

Mehl, restlichen Zucker und Salz mit dem Hefegemisch mit den Knethaken des Mixers verkneten. Als letztes das Ei und die abgekühlte Butter untermengen und alles ca. 5 min. zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig ist gut, wenn er nicht mehr am Schüsselrand kleben bleibt.

Hefeteig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort (z.B. dem leicht warmen Ofen) ca. 45 min. gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit für den Pudding nach Packunganleitung zubereiten. Mit einer Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet, und abkühlen lassen.
Den Pudding könnt ihr auch am Vortag schon kochen, dann kann er in Ruhe abkühlen.

Den Pudding nun mit dem Mixer ca. 5 Minuten gut aufschlagen, damit er später nicht klumpt. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter den Pudding heben. Im Kühlschrank kalt stellen.

Für die Mandelkruste Butter, Honig, Milch und Zucker aufkochen. Vom Herd ziehen und die Mandelblättchen untermengen und lauwarm abkühlen lassen.

Teig “Einboxen” und kurz durchkneten und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben. In der Form noch einmal an einem warmen Ort 10 min. gehen lassen.

Ofen auf 200 °C vorheizen.

Die Mandelblättchen auf dem Hefeteig verteilen und im Ofen ca. 20 min. goldgelb backen. Abkühlen lassen.

Wenn ihr den klassischen Bienenstich wie wir noch mit Pflaumen verfeinern möchtet, wascht, entkernt und würfelt die Pflaumen.

Den Hefeboden einmal waagerecht durchschneiden. Auf dem unteren die Puddingmasse verteilen. Die Pflaumenwürfel darauf geben und den oberen Boden mit der Mandelkruste darauf setzen.

Sieht der Bienenstich nicht zum Anbeißen aus? Der Boden ist wirklich super fluffig und schmeckt wunderbar nach Hefe, während die Mandelkruste richtig schön nach gebrannten Mandeln schmeckt! Ich zitiere hier einmal Janas zukünftigen Mann, der sich freut, sich eine so gute Bäckerin geangelt zu haben. Und damit wäre dann zu diesem leckeren Deutschen Klassiker auch tatsächlich alles und das Wichtigste gesagt:

Das ist der beste Kuchen, den ich seit langem gegessen habe!

Andre, Janas Verlobter
Klassischer Bienenstich (mit Pflaume)
von: Schwesternduett
Zutaten
Für den Hefeboden
  • 60 g Butter
  • 250 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 30 g frische Hefe
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
Für die Füllung
  • 1 Pk Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 35 g Zucker
  • 200 g Sahne
  • 2 TL Sahnesteif
  • 300 g Pflaumen (optional)
Für die Mandelkruste
  • 75 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 3 EL Milch
  • 1 EL Honig
  • 100 g Mandelblättchen
Zubereitung
  1. Für den Hefeboden Butter in einem Topf zerlassen und abkühlen lassen. 10 EL Milch mit 1 EL Zucker in eine Schüssel geben und die Hefe darin auflösen. Abgedeckt an einem warmen Ort 15 min. gehen lassen.

  2. Mehl, restlichen Zucker und Salz mit dem Hefegemisch mit den Knethaken des Mixers verkneten. Als letztes das Ei und die abgekühlte Butter untermengen und alles ca. 5 min. zu einem glatten Teig verkneten. Der Teig ist gut, wenn er nicht mehr am Schüsselrand kleben bleibt.

  3. Hefeteig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen Ort (z.B. dem leicht warmen Ofen) ca. 45 min. gehen lassen, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.

  4. In der Zwischenzeit für den Pudding nach Packunganleitung zubereiten. Mit einer Folie abdecken, damit sich keine Haut bildet, und abkühlen lassen. Den Pudding könnt ihr auch am Vortag schon kochen, dann kann er in Ruhe abkühlen.

  5. Den Pudding nun mit dem Mixer ca. 5 Minuten gut aufschlagen, damit er später nicht klumpt. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter den Pudding heben. Im Kühlschrank kalt stellen.

  6. Für die Mandelkruste Butter, Honig, Milch und Zucker aufkochen. Vom Herd ziehen und die Mandelblättchen untermengen und lauwarm abkühlen lassen.

  7. Teig "Einboxen" und kurz durchkneten und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben. In der Form noch einmal an einem warmen Ort 10 min. gehen lassen.

  8. Ofen auf 200 °C vorheizen.

  9. Die Mandelblättchen auf dem Hefeteig verteilen und im Ofen ca. 20 min. goldgelb backen. Abkühlen lassen.

  10. Wenn ihr den klassischen Bienenstich wie wir noch mit Pflaumen verfeinern möchtet, wascht, entkernt und würfelt die Pflaumen.

  11. Den Hefeboden einmal waagerecht durchschneiden. Auf dem unteren die Puddingmasse verteilen. Die Pflaumenwürfel darauf geben und den oberen Boden mit der Mandelkruste darauf setzen.

Ich bin 29 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz