Kuchen

Schoko-Bananenbrot mit Walnüssen

Das erste Mal von Bananenbrot gehört – und es probiert – haben wir, als ich mein Auslandsjahr in den USA gemacht habe. Denn meine Gastmutter hat es Mal gebacken, als keiner in der Familie die Bananen gegessen hatte, die sie gekauft hatte.

Seitdem sind wir absolute Bananenbrot-Fans und haben schon einige Varianten durchprobiert, z.B. mit Haferflocken oder Kokos. Aber auch als Bananenmuffins ein leckeres Frühstück oder als Cupcakes und in Bananentorte haben wir Banenbrot variiert und interpretiert. Hab ich ja gesagt: wir lieben Banane im Teig! 😊

Heute aber haben wir ein traditionelle Bananenbrot-Rezept für euch, nämlich das meiner Gastmutter!

Schoko-Bananenbrot mit Walnüssen

Zutaten

150 g Walnusskerne
100 g Zartbitterschokolade
2 Eier (Gr. M)
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
75 ml neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
2–3 reife Bananen (ca. 450 g)
250 g Mehl
1⁄2 Päckchen Backpulver
Salz
2 Msp. Zimt
150 ml Milch

Für die Deko

1 Banane
gehackte Walnüsse

 

Zubereitung

Eine Kastenform (ca. 26 cm Länge) fetten und mit Zucker oder Mehl ausstreuen. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C).

Walnüsse und Zartbitterschokolade grob hacken.

Eier, Zucker, Vanillezucker und Öl mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig verrühren. Bananen schälen und zu einem Bei zerdrücken.

Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz und Zimt mischen und abwechselnd mit der Milch kurz unterrühren. Dann die gehackten Nüsse und Schokoladenstückchen unterheben.

Teig in die gefettete Form geben und glatt streichen. Eine Banane längs halbieren und die beiden Hälften auf das Brot legen, evtl. leicht andrücken. Mit gehackten Walnüssen bestreuen.

Im Backofen ca. 1 1⁄4 Stunden backen. Nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abdecken, sollte er zu dunkel werden. Kuchen herausnehmen und in der Form ca. 20 Minuten abkühlen lassen.
Aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

Eigentlich habe ich viele tolle Leckereien in den USA gegessen, die wir hier noch präsentieren können 😊 Jetzt sehr ihr die Waage bestimmt schon nach oben klettern und die Kalorien-Alarmglocke schrillen. Aber von Kalorien sprechen wir auf einem Backblog natürlich nicht, das ist sozusagen ein Taboo 😉

Denn wenn wir Kuchen backen, dann auch richtig. Aber auch unsere amerikanischen Rezepte sind keine Bomben. Lasst euch in nächster Zeit überraschen, wann wir euch mit einem Rezept aus den USA überraschen! Vielleicht erkennt ihr es ja direkt am Bild oder Titel?

Jetzt genießt aber erst einmal unser USA-Rezept Nummer 1: Bananenbrot!

Unser Bananenbrot ist perfekt für euch, wenn ihr

  • auf Bananen steht
  • zu Schokolade nicht nein sagen könnt
  • gerne ein bisschen Crunch im Kuchen habt

Ihr setzt hinter alle drei Kriterien einen Haken? Dann schnell nachgebacken! Sagt uns doch gerne, wie euch unser Bananenbrot schmeckt! Taggt uns auch gern auf Instagram mit @schwesternduett oder dem Hashtag #schwesternduett 🙂

Schoko-Bananenbrot mit Walnüssen
von: Schwesternduett
Zutaten
  • 150 g Walnusskerne
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck Vanillinzucker
  • 75 ml neutrales Öl z.B. Sonnenblumenöl
  • 1-3 reife Bananen ca. 450 g
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 2 Msp Zimt
  • 150 ml Milch
  • 1 Prise Salz
Deko
  • 1 Banane
  • gehackte Walnüsse optional
Zubereitung
  1. Eine Kastenform (ca. 26 cm Länge) fetten und mit Zucker oder Mehl ausstreuen. Den Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C).

  2. Walnüsse und Zartbitterschokolade grob hacken.

  3. Eier, Zucker, Vanillezucker und Öl mit den Schneebesen des Rührgeräts schaumig verrühren.

  4. Bananen schälen und zu einem Bei zerdrücken.

  5. Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz und Zimt mischen und abwechselnd mit der Milch kurz unterrühren. Dann die gehackten Nüsse und Schokoladenstückchen unterheben.

  6. Teig in die gefettete Form geben und glatt streichen. Eine Banane längs halbieren und die beiden Hälften auf das Brot legen, evtl. leicht andrücken. Mit gehackten Walnüssen bestreuen.

  7. Im Backofen ca. 1 1⁄4 Stunden backen. Nach ca. 30 Minuten mit Alufolie abdecken, sollte er zu dunkel werden. Kuchen herausnehmen und in der Form ca. 20 Minuten abkühlen lassen.Aus der Form stürzen und auskühlen lassen.

Ich bin 29 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz