Muffins & Cupcakes

Kürbiscupcakes mit Zimt-Frischkäsefrosting

Langsam steht der Herbst so richtig vor der Tür: die Tage werden kürzer, die Heizung wird aufgedreht, es wird ungemütlich draußen. Und umso herbstlicher wird es auch in der Küche.

Ein Klassiker in der Herbstküche ist der Kürbis, den man aber vor allem bei herzhaften Rezepten verwertet. Wir LIEBEN Kürbissuppe und da wandert die orange Frucht bei uns hauptsächlich hin. Aber heute nicht!

Statt den Kürbis mit Salz und Brühe zu einer feinen Suppe zu kombinieren, hat er sich heute zu Zucker, Butter und Mehl gesellt und herausgekommen sind saftig leckere Kürbismuffins. Getippt mit einem Zimtfrosting werden sie nicht nur noch herbstlicher, sondern auch noch zu tollen Cupcakes gepimpt.

Mit dem Herbst steht aber auch noch ein “Feiertag” ins Haus, der zum Backen viel Inspiration bietet: Halloween! Wir feiern den Tag ja überhaupt nicht, schauen auch keine Gruselfilme, weil wir davon Albträume bekommen. Da sind wir tatsächlich eher Memmen 😉

Mögt ihr Grusel-/Horrorfilme? Oder schaut ihr sie, wenn überhaupt, nur an Halloween?

Dennoch haben wir es uns nicht nehmen lassen und unsere herbstlichen Kürbis-Cupcakes mit kleinem Aufwand in gruselig schöne Halloween Varianten verwandelt. Einmal mit einem Gespenst und einmal mit kleinen Fledermäusen.

Kürbiscupcakes mit Zimt-Frischkäsefrosting

Zutaten für die Muffins

150 g weiche Butter
1/2 TL Salz
150 g brauner Zucker
2 Eier
1 TL Vanillezucker
1 TL Zimt
1/2 TL Muskat (gemahlen)
1/4 TL Ingwerpulver
1-2 Prisen Piment- oder Nelkenpulver
300 g Kürbisfleisch (Hokkaido)
150-200 g Mehl
2 TL Backpulver

Zutaten für das Frosting

75 g weiche Butter
150 g Puderzucker
170 g Frischkäse
etwas Sahne (optional)
gute Messerspitze Zimt (optional)

Zutaten für den Halloween-Touch

15 Schokoladenkekse mit Vanillecreme, z.B. OREO Kekse (für 6 Fledermäuse)
12 Zuckeraugen
2 Tafeln weiße Schokolade
1 Stück Zartbitterschokolade

Zubereitung der Muffins

Den Kürbis entkernen und würfeln.
In einem Topf Wasser zum kochen bringen und die Kürbiswürfel kochen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Dann mit einem Stabmixer pürieren.

Backofen auf 190°C vorheizen. Papierförmchen in ein Muffinblech mit 12 Mulden setzen. Wenn du keine Fröschen hast, kannst du die Mulden alternativ gut fetten.

Butter, Zucker und Eier schaumig aufschlagen.
Kürbismus mit den Gewürzen mischen und unter die schaumig geschlagene Eimasse geben.

Backpulver mit Mehl vermischen und unter den Teig rühren bis eine homogene Teigmasse entsteht.

Den Teig mit Hilfe eines Löffels in die Papierförmchen (oder direkt in das gefettete Muffinblech) geben.

Ca. 20-25 Minuten backen, bis die Muffins goldgelb sind. Stäbchenprobe hilft!


Zubereitung des Frostings & Fertigstellen der Cupcakes

Am besten bereitet ihr das Frosting zuerst zu und stellt es bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank.

Dazu die weiche Butter mit dem Mixer etwa eine Minute lang hell und cremig aufschlagen. Puderzucker zu der Butter sieben und zwei Minuten lang alles aufschlagen, bis die Farbe sehr hell ist.
Wird die Masse dabei zu trocken, hilft es, etwas Sahne dazuzugeben und noch eine Minute weiterzurühren.

Den kalten Frischkäse in die Schüssel geben und per Hand mit einem Schaber unterheben. Dabei nicht zu viel und nicht zu wild rühren, damit das Frosting schön leicht wird. Lässt sich der Frischkäse aber nicht ordentlich unterheben, noch einmal kurz alles auf niedrigster Stufe mit dem Mixer verrühren. Wenn gewollt, nun noch etwas Zimt einrühren.

Die Masse vor dem Gebrauch 15-30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Mit einer Spritztülle auf jeden Muffin eine schöne Frostinghaube aufspritzen. Wer möchte, kann nun noch etwas Zimt und Zucker aufstreuen.

Der Halloween Touch

Um die Kürbis-Cupcakes für Halloween mit kleinen Gespenstern zu dekorieren, die weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.

Backpapier auf einem Brett ausbreiten. Jeweils 1/2 – 2/3 TL Schokolade mit ausreichend Abstand darauf geben. Die Kleckse mit der Löffelrückseite ca. 2-3 mal ausstreichen, sodass sie nach unten hin dünner werden.

Das Brett mit den Schokoladenstreifen in den Kühlschrank stellen und hart werden lassen.

Zartbitterschokolade ebenfalls schmelzen und mit einem Zahnstocher je zwei kleine Tupfer als Augen auf die dicke Seite der weißen Schokostreifen geben.

Für die Fledermäuse Zuerst 3 OREOs auseinander drehen und die Cremefüllung vorsichtig abkratzen.

Dann die 6 Kekshälften mit einem Messer halbieren, damit 12 Flügel entstehen.

Danach die Zuckeraugen mit etwas von der übergebliebenen OREO-Füllung auf die 6 übrigen ganzen OREOs aufkleben.

Die OREOs mit den Augen nach vorne senkrecht in die Creme stecke und zwei halbierte Kekshälften rechts und links als Flügel daneben stecken.

Herbstliche Muffins mit Zimt-Frischkäsefrosting
von: Schwesternduett
Zutaten
Zutaten für die Muffins
  • 150 g weiche Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 150 g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Muskat (gemahlen)
  • 1/4 TL Ingwerpulver
  • 1-2 Prisen Piment- oder Nelkengewürzpulver
  • 300 g Kürbisfleisch (Hokkaido)
  • 150 – 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
Zutaten für dsa Frosting
  • 75 g weiche Butter
  • 150 g Puderzucker
  • 170 g Frischkäse
  • Sahne (optional)
  • gute Messerspitze Zimt (optional)
Zutaten für die Halloween Deko
  • 15 Schokoladenkekse mit Vanillecreme z.B. OREO Kekse, für 6 Fledermüuse
  • 12 Zuckeraugen
  • 2 Tafeln weiße Schokolade
  • 1 Stück Zartbitterschokolade
Zubereitung
Zubereitung Muffins
  1. Den Kürbis entkernen und würfeln. In einem Topf Wasser zum kochen bringen und die Kürbiswürfel kochen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Dann mit einem Stabmixer pürieren.

  2. Backofen auf 190°C vorheizen. Papierförmchen in ein Muffinblech mit 12 Mulden setzen. Wenn du keine Fröschen hast, kannst du die Mulden alternativ gut fetten.

  3. Butter, Zucker und Eier schaumig aufschlagen.

  4. Kürbismus mit den Gewürzen mischen und unter die schaumig geschlagene Eimasse geben.

  5. Backpulver mit Mehl vermischen und unter den Teig rühren bis eine homogene Teigmasse entsteht.

  6. Den Teig mit Hilfe eines Löffels in die Papierförmchen (oder direkt in das gefettete Muffinblech) geben.

    Ca. 20-25 Minuten backen, bis die Muffins goldgelb sind. Stäbchenprobe hilft!

Zubereitung Frosting & Fertigstellen der Cupcakes
  1. Am besten bereitet ihr das Frosting zuerst zu und stellt es bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank.

  2. Dazu die weiche Butter mit dem Mixer etwa eine Minute lang hell und cremig aufschlagen.

  3. Puderzucker zu der Butter sieben und zwei Minuten lang alles aufschlagen, bis die Farbe sehr hell ist.

  4. Wird die Masse dabei zu trocken, hilft es, etwas Sahne dazuzugeben und noch eine Minute weiterzurühren.

  5. Den kalten Frischkäse in die Schüssel geben und per Hand mit einem Schaber unterheben. Dabei nicht zu viel und nicht zu wild rühren, damit das Frosting schön leicht wird. Lässt sich der Frischkäse aber nicht ordentlich unterheben, noch einmal kurz alles auf niedrigster Stufe mit dem Mixer verrühren. Wenn gewollt, nun noch etwas Zimt einrühren.

  6. DIe Masse vor dem Gebrauch ca. 15-30 min in den Kühlschrank stellen.

  7. Mit einer Spritztülle auf jeden Muffin eine schöne Frostinghaube aufspritzen. Wer möchte, kann nun noch etwas Zimt und Zucker aufstreuen.

Halloween Dekoration
  1. Um die Kürbis-Cupcakes für Halloween mit kleinen Gespenstern zu dekorieren, die weiße Schokolade über einem Wasserbad schmelzen.

  2. Backpapier auf einem Brett ausbreiten. Jeweils 1/2 – 2/3 TL Schokolade mit ausreichend Abstand darauf geben. Die Kleckse mit der Löffelrückseite ca. 2-3 mal ausstreichen, sodass sie nach unten hin dünner werden.

  3. Das Brett mit den Schokoladenstreifen in den Kühlschrank stellen und hart werden lassen.

  4. Zartbitterschokolade ebenfalls schmelzen und mit einem Zahnstocher je zwei kleine Tupfer als Augen auf die dicke Seite der weißen Schokostreifen geben.

  5. Für die Fledermäuse Zuerst 3 OREOs auseinander drehen und die Cremefüllung vorsichtig abkratzen.

  6. Dann die 6 Kekshälften mit einem Messer halbieren, damit 12 Flügel entstehen.

  7. Danach die Zuckeraugen mit etwas von der übergebliebenen OREO-Füllung auf die 6 übrigen ganzen OREOs aufkleben.

  8. Die OREOs mit den Augen nach vorne senkrecht in die Creme stecke und zwei halbierte Kekshälften rechts und links als Flügel daneben stecken.

Ich bin 29 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

1 Kommentar

  • Lisa Marie

    Hi Lisa,
    eure Cupcakes sehen einfach toll aus! Und dann haben sie auch noch ein Zimtfrosting! Ich würde zu gern mal kosten …

    Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Lisa Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz