Herrje, wie schnell Weihnachten doch näher rückt! In einer Woche ist doch tatsächlich schon der 1. Advent. Da sollten doch am besten schon die ersten Weihnachtsplätzchen fertig sein, damit man sie Kaffee und Tee vernaschen und die Adventszeit richtig starten kann.

Natürlich gibt es die Klassiker und Traditionsplätzchen, die man jedes Jahr backt und die einfach zum Advent und zu Weihnachten dazugehören. Aber ab und zu probiert man ja vielleicht doch gerne mal eine neue Plätzchensorte aus – so ging es mir zumindest. Da ich Cranberries irgendwie einfach mit Weihnachten verbinde und unsere traditionellen Familienplätzchen diese leckeren roten Beeren bisher immer außen vor ließen, habe ich mich entschieden, sie in meinem neuen Plätzchenexperiment auf jeden Fall zu verarbeiten. Gesagt getan!

Ein ganz normaler Plätzchenteig mit Cranberries drin fällt bei mir aber nicht in die Kategorie “etwas Neues ausprobieren”. Irgendetwas besonderes musste dann doch noch dazu. Haferflocken und gemahlene Mandeln haben mich noch aus dem Schrank angelacht und sind dann kurzer Hand mit in den Teig gewandert.

Hui, ich sage euch: In meiner Wohnung hat lecker nach Keksen geduftet! Ich konnte es kaum abwarten, die Kekse aus dem Ofen zu holen und zu probieren (das lag wahrscheinlich auch daran, dass ich wirklich Hunger auf was Süßes hatte und nichts im Haus). Jedenfalls wurde ich für meine Geduld belohnt, denn meine Kekse sind wirklich super knusprig und super lecker geworden!

Haferflockenkekse mit Cranberries & gemahlenen Mandeln

Zutaten für ca. 20 Stück

160 g Zucker (ich habe die Hälfte braunen Zucker genommen)
150 g weiche Butter
1 Ei
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
200 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
90 g kernige Haferflocken
100 g getrocknete Cranberries

Zubereitung

Zur Vorbereitung zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen.

Zuerst den Zucker mit der Butter schaumig aufschlagen bis die Butter schön hell ist. Dann das Ei und das Vanilleextrakt dazugeben und unterrühren.

In einer Schüssel das Mehl, Salz und die gemahlenen Mandeln mischen und nach und nach unter den Teig rühren. Nach der Hälfte Mehl müsst ihr wahrscheinlich den Mixer erlösen und den Rest Mehl mit den Händen unterkneten.

Zuletzt die Haferflocken und die Cranberries in den Teig kneten.

Falls der Teig zu warm und klebrig ist, den Teig einfach für 15-20 min in den Kühlschrank stellen. Dann sollte er einfacher zu formen sein.

Aus dem Teig nun kleine Kugeln mit einem Durchmesser von ca. 4 cm formen. Die Kugeln auf ein Backblech setzen und etwas flach drücken. Die Kekse werden nicht mehr groß auseinander laufen, der Abstand zwischen den einzelnen Teigkugeln muss also nicht allzu groß sein.

Nun kommen die Kekse für ca. 20 Minuten in den Ofen, bis sie eine schöne gold-brauen Färbung haben. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter legen (Achtung: Frisch aus dem Ofen sind die Kekse noch etwas weich und zerbrechlich) und vollständig auskühlen lassen.
Dann mit Puderzucker bestreuen – und genießen!