Muffins & Cupcakes

Bananen-Makadamia-Cupcakes

Hui, da haben wir doch tatsächlich einen guten Monat nicht gebloggt – herrje! Aber es ist einfach das Leben und der Sommer passiert – heißt, wir haben die Sonne genossen, ich war eine Woche in Frankreich und für Jana wird es außerdem im Herbst/Winter eine berufliche Veränderung geben.

Aber wir haben natürlich trotzdem fleißig gebacken 😉 Für mein Team Barbecue Im Juni habe ich zum Beispiel Cupcakes gebacken. Da wir finden, dass Banane im Kuchen einfach nur super lecker ist, war die Suche nach Rezepten auf unseren Festplatten mit den Bananen-Makadamia-Cupcakes schnell beendet.

Diese Cupcakes sind wirklich große Klasse – süß und saftig dank Banane, frisch durch das Frosting, und für das Besondere Etwas sorgt der Makadamiakern. Kein Wunder also, dass die Cupcakes sehr gut bei meinen Kollegen ankamen und schnell kein Krümel mehr übrig war!

Ihr möchtet die Cupcakes auch einmal ausprobieren? Dann einfach das nachfolgende Rezept speichern oder direkt drucken, ab in die Küche und los geht’s!

 

Bananen-Macadamia-Cupcakes

Zutaten

2 Eier (Größe M)
130 g Puderzucker
60 g gesalzene Macadamia-Nüsse
165 g sehr reife Bananen
130 g brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker
140 ml Sahne
70 ml Sonnenblumenöl
165 g Weizenmehl
1 TL Backpulver

Frosting

1 1/2 reife Bananen
2 EL Zitronensaft
250 g Speisequark (20% Fett, für ein schön cremiges Frosting)
500 g Mascarpone
4 EL Puderzucker

Zubereitung

Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eier trennen, die Bananen schälen und pürieren.
Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Sahne zum Bananenpüree zugeben und ca. 10 Sekunden auf niedriger Stufe mixen. Öl zugeben und nochmals 5 Sekunden verrühren.

In einer anderen Schüssel Mehl und Backpulver vermischen und unter den Bananenteig mengen. Das Eiweiß mit dem Puderzucker steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Den Teig in Fröschen füllen und je eine Macadamia-Nuss in die Mitte drücken.

Ca. 25 min backen und anschließend auskühlen lassen.

Für das Frosting die Bananen mit dem Zitronensaft pürieren.
Mascarpone und Quark verrühren. Puderzucker durchsieben und unter die Masse rühren – aber Vorsicht! Nicht zu lange rühren!

Bananenmus unter das Frosting unterheben und mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle auf den Muffin geben.
Mit einer Macadamia-Nuss garnieren.

Uuuund genießen! 🙂

Jana und ich werden uns dieses Wochenende wieder fleißig in die Küche stellen und backen – denn wir haben am Montag Geburtstag! Da wir auf der Arbeit immer für Kuchen zuständig sind, backen wir also für unseren Geburtstag selbst. Hört sich komisch an? Naja. Wir backen eben gerne – und so haben wir DEN perfekten Anlass, um ganz besondere Sachen zu backen. Seid also gespannt, denn ihr werdet sicher die Ergebnisse zu sehen bekommen.

Jetzt aber wünschen wir euch ein wunderschönes, erholsames Wochenende!

Bananen-Macadamia-Cupcakes


von: Schwesternduett
Zutaten
Zutaten
  • 2 Eier Größe M
  • 130 g Puderzucker
  • 60 g gesalzene Macadamia-Nüsse
  • 165 g sehr reife Bananen
  • 130 g brauner Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 140 ml Sahne
  • 70 ml Sonnenblumenöl
  • 165 g Weizenmehl
  • 1 TL Backpulver
Frosting
  • 1 1/2 reife Bananen
  • 2 EL Zitronensaft
  • 250 g Speisequark 20% Fett, für ein schön cremiges Frosting
  • 500 g Mascarpone
  • 4 EL Puderzucker
Anmerkungen

für ca. 12 Cupcakes

MerkenMerken

MerkenMerken

Ich bin 27 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

3 Comments

  • Miriam

    Mmmmmhhh das sieht sooo lecker aus!!! 😀 Stimme dir total zu, man kann es einfach nicht jedem Recht machen und wer halt total krasse Allergien o.ä. hat, sollte darauf achten, dass er sich irgendwie selbst versorgen kann, oder? Ich bin ja mal gespannt, was es mit der beruflichen Veränderung auf sich hat 🙂

  • Christine

    Die sehen toll aus!
    Würde bei mir doch so was wie Frostig mal so ansehnlich aussehen… 😉

    Scheint auf jeden Fall als hättet ihr bisher einen tollen Sommer gehabt und ich hoffe der Herbst (mit seinen Veränderungen für euch) hält auch viele Highlights bereit!

  • Nicole

    Den Sommer soll man auch genießen :P. Da spielt der Blog definitiv nur die Zweite Geige und gerade im Urlaub ist es ja auch mal schön sich darüber keine Gedanken zu machen. Wünsche euch weiterhin einen schönen Sommer, aber auch Herbst, gerade im Hinblick auf die Veränderungen.

    Die Cupcakes sehen unglaublich lecker aus. Ich mag ja alles was mit Banane zu tun hat, egal in welcher Form.

    Dankeschön für das liebes Kompliment Lisa. Freut mich, dass ich dein Interesse auf die Folgebände gesteigert habe ;). Vom vierten war ich ja etwas enttäuscht, aber die ersten drei finde ich super. Von Elizabeth George habe ich hingegen noch gar nichts gelesen und möchte das mal nachholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz