Gebäck,  Muffins & Cupcakes

Apfelrosen-Hefetörtchen

Wir backen in letzter Zeit sehr gerne mit Hefe, denn wir mögen Hefeteig wirklich richtig gerne. Einziger Nachteil: Hefeteig dauert. Denn man muss ihm genügend Zeit zum gehen geben. Aber das machen wir doch gerne 😉 Vor allem, wenn man dann ein so hübsches und leckeres Ergebnis bekommt wie diese Apfelrosen!

Die Zeit, die man für diese kleinen Kunstwerke braucht, lohnt sich auf jeden Fall und ist in besten Geschmack investiert. Ich habe mich am Wochenende das erste mal an diesen Apfelrosen-Hefetörtchen versucht, und sie sind wirklich super geworden.
Meine Kollegen waren ganz begeistert von “den kleinen Kunstwerken”. Wenn ihr also einmal etwas Besonderes und Hübsches backen möchtet, womit man Eindruck schinden kann – hier habt ihr das passende Rezept dazu!

Apfelrosen-Hefetörtchen

Zutaten (für 12 Stück)

225 ml Milch
20 g frische Hefe
400 g Mehl
80 g Zucker
1/4 TL Salz
1 Ei
125 g sehr weiche Butter
2 EL Walnussöl
2 -3 mittelgroße säuerliche Äpfel
2 EL Zitronensaft
6 EL Crème Fraîche
6 EL (feiner) brauner Zucker
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Milch handwarm erwärmen und Hefe darin auflösen.
Mehl, Zucker und Salz mischen. Die Hefemilch und das Ei zugeben. Mit den Knethaken des Mixers in ca. 3 Min. geschmeidig glatt verkneten.
Butter in Stücken sowie Öl nach und nach unterkneten.
Zeig zu einer Kugel formen. In einer Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort mind. 45 Min. gehen lassen.

Muffinblech mit 12 Mulden mit Packpapierförmchen auslegen. Äfpel waschen, trocken reiben, entkernen und in sehr feine Scheiben schneiden bzw. hobeln. Sofort mit Zitronensaft beträufeln.

Teig nochmals 2 Min, durchkneten, zum Rechteck (ca. 55 x 30 cm) ausrollen. In 12 ca. 4,5 cm breite streifen schneiden.
Teig mit Crème Fraîche bestreichen und dachziegelartig mit den Apfelscheiben belegen. Scheiben dabei etwas über den Teigrand hinausragen lassen. Apfelstücke mit braunem Zucker bestreuen.
Streifen fest aufrollen. Rollen mit den Apfelstücken nach oben in die Vertiefungen der vorbereiteten Muffinform setzen.

Ca. 15-20 Min. gehen lassen. Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen.

Apfelrosen-Hefetörtchen 25 Min. goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Die Rosen aus der Form lösen und leicht mit Puderzucker bestäuben.
Genießen 🙂

Hefeteig hasst man oder man liebt ihn. Wir lieben ihn, aber wie sieht’s mit euch aus?
Naja, unterscheiden wir mal zwischen Hefeteig essen und Hefeteig backen. Vielleicht esst ihr ihn gerne, aber selber backen tut ihr ihn eher weniger gern 🙂

Apfelrosen-Hefetörtchen


von: Schwesternduett
Zutaten
  • 225 ml Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 400 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Ei
  • 125 g sehr weiche Butter
  • 2 EL Walnussöl
  • 2 -3 mittelgroße säuerliche Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 6 EL Crème Fraîche
  • 6 EL feiner brauner Zucker
  • Puderzucker zum Bestäuben
Anmerkungen

ergibt etwa 12 Stück

Ich bin 27 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz