Torten

Erdbeer-Holunder Törtchen: hallo Sommer!

Endlich wird es Sommer! Wir haben die letzten Tage das Wetter richtig genossen, haben die Sonnenstrahlen unser Gesicht küssen lassen und uns an unser Erdbeertörtchen von vor 2 Jahren erinnert. Wir assoziieren mit Sommer direkt Erdbeeren. Erdbeerboden, Erdbeeren mit Vanilleeis oder Vanillesoße… es gibt endlose Möglichkeiten, sie zu genießen!

Wir machen auf der Arbeit im Juni einen Schrittzähl-Wettbewerb. Die ganze Firma macht mit, und das Team mit den meisten Schritten gewinnt. Diese Challenge ist nicht nur ein Anreiz, sich bei dem schönen Wetter mehr zu bewegen, sondern tut auch wirklich gut. Ich gehe derzeit zur Fuß zur Arbeit. Natürlich muss ich da viel früher aufstehen, denn ich brauche so statt 5 Minuten mit dem Auto satte 40 Minuten. Aber morgens ist man viel wacher und kann auf dem Weg einfach nachdenken, den Tag in Gedanken planen oder sie auch einfach schweifen lassen.

Und als ich morgens also so vor mich hin laufe, sehe ich am Straßenrand wilde Erdbeeren! Da bin ich auf die Idee gekommen, mal wieder einen Erdbeerboden zu backen und meine Sommerlaune auch in die Küche zu bringen. Als ich mit Jana so unsere Rezeptesammlung durchgegangen bin, sind wir über die Erdbeer-Holunder-Torte gestolpert. Und die ist es dann auch geworden!

Man meint ja meistens, wenn man so eine Torte sieht, das Backen würde viel Zeit in Anspruch nehmen und einige Nerven kosten.  Nicht bei dieser Torte! Sie ist ganz einfach – wenn auch im Blick auf Kalorien nicht ganz leicht. Denn in den Cremes ist ordentlich Mascarpone. Aber das macht sie natürlich geschmacklich zu einem absoluten Genuss, da schließt man einfach die Augen, genießt und denkt nicht über die kleinen bösen Kalorien nach 😉

Erdbeer-Holunder Törtchen

Zutaten Böden (für eine 20cm Springform)

5 Eier
140 g Zucker
100 g Mehl
40 g Stärke
1,5 TL Backpulver
3 EL Holunderblütensirup

Zutaten für die Erdbeer-Mascarpone Füllung

500 g Erdbeeren
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL feinster Zucker
1 Päckchen Erdbeer-Tortengusspulver 200 g Mascapone
100 g Joghurt
200 g Sahne
3 EL Sahnesteif
2 EL Holunderblütensirup

Zutaten für die Joghurtcreme

60 g weiche Butter
40 g Puderzucker
200 g Mascapone
100 g Joghurt
3 TL Erdbeersaft

Zubereitung

Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
Eier trennen. Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen.
Eigelb verquirlen, unterheben.
Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und unterheben.

Masse in 3 mit Backpapier ausgelegte Springformen geben und ca. 15 Minuten backen.
Böden auskühlen lassen. Mit Holunderblütensirup tränken.

Erdbeeren waschen, putzen und entkelchen. 200 g davon beiseite legen.
Restliche Erdbeeren würfeln. Mit 50 ml Wasser, Vanillezucker und 1 EL Zucker weich dünsten.
Gusspulver und 100 ml Wasser unter rühren aufkochen. Erdbeeren untermischen.
Einen Boden auf eine Tortenplatte setzen, mit einem Tortenring umschließen. Erdbeerkompott darauf geben und auskühlen lassen.

Mascarpone, Joghurt, Sahne und 1 EL Zucker glatt rühren. Sahnesteif unterschlagen bis eine feste Creme entsteht. Holunderblütensirup unterziehen.
Hälfte Holundercreme auf dem Kompott glatt streichen. Zweiten Boden auflegen.
Übrige Erdbeeren würfeln, unter die übrige Holundercreme heben und auf den Biskuit streichen.

Letzten Boden auflegen und leicht andrücken.

Torte mit Folie bedeckt mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, kühlen.

Butter und Puderzucker am nächsten Tag sehr cremighell aufschlagen.
Mascarpone, Joghurt und Erdbeerpulver nach und nach unterziehen.
 Torte auslösen und mit der Creme ummanteln. Bis zum Servieren kalt stellen.

Aber: ich laufe das ja momentan mit dem Arbeitsweg direkt wieder ab, da habe ich mir auch ein größeres Stück gegönnt. Ich bin aber auch ehrlich: nach dem Schrittzahl-Wettbewerb werde ich bestimmt nicht mehr so oft zu Fuß zur Arbeit gehen. Ich habe aber seit kurzem ein e-Bike, mit dem ich dann etwas schneller – und fauler – zur Arbeit “strampeln” kann. Da ist Jana dann doch etwas sportlicher unterwegs mit ihrem neuen Hollandrad! Zu meiner Verteidigung sei aber gesagt, dass mein Arbeitsweg berghoch geht! 🙂

Fahrt ihr e-Bike oder lieber ein normal Fahrrad? Und wie kommt ihr morgens zur Arbeit?

Erzählt doch mal!

Erdbeer-Holunder-Törtchen

{für ein Törtchen mit 20 cm ø}

von: Schwesternduett
Zutaten
Zutaten für die Böden
  • 5 Eier
  • 140 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 40 g Stärke
  • 1,5 TL Backpulver
  • 3 EL Holunderblütensirup
Für die Erdbeer-Mascarponefüllung
  • 500 g Erdbeeren plus Erdbeeren für die Dekoration
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pkg Erdbeer-Tortenguss
  • 200 g Mascarpone
  • 100 g Joghurt
  • 200 g Sahne
  • 3 EL Sahnesteif
  • 2 EL Holunderblütensirup
Für die Joghurtcreme
  • 60 g Butter weich
  • 40 g Puderzucker
  • 200 g Mascarpone
  • 3 TL Erdbeerpulver oder Erdbeersaft
Zubereitung
  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

    Eier trennen. Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen.
Eigelb verquirlen, unterheben.

    Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und unterheben.


  2. Masse in 3 mit Backpapier ausgelegte Springformen geben und ca. 15 min backen.
Böden auskühlen lassen. Mit Holunderblütensirup tränken.


  3. Erdbeeren waschen, putzen und entkelchen. 200 g davon beiseite legen.

    Restliche Erdbeeren würfeln. Mit 50 ml Wasser, Vanillezucker und 1 EL Zucker weich dünsten.
Gusspulver und 100 ml Wasser unter rühren aufkochen. Erdbeeren untermischen.


  4. Einen Boden auf eine Tortenplatte setzen, mit einem Tortenring umschließen. Erdbeerkompott darauf geben und auskühlen lassen.


  5. Mascarpone, Joghurt, Sahne und 1 EL Zucker glatt rühren. Sahnesteif unterschlagen bis eine feste Creme entsteht. Holunderblütensirup unterziehen.


  6. Hälfte Holundercreme auf dem Kompott glatt streichen. Zweiten Boden auflegen.


  7. Übrige Erdbeeren würfeln, unter die übrige Holundercreme heben und auf den Biskuit streichen.


  8. Letzten Boden auflegen und leicht andrücken.


  9. Torte mit Folie bedeckt mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, kühlen.


  10. Butter und Puderzucker am nächsten Tag sehr cremighell aufschlagen.
Mascarpone, Joghurt und Erdbeerpulver nach und nach unterziehen.


  11. Torte auslösen und mit der Creme ummanteln. Bis zum Servieren kalt stellen. 


Ich bin 27 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz