• Lifestyle

    DIY: Ideen fürs Geschenke einpacken

    Hat man endlich alle Weihnachtsgeschenke beisammen, müssen sie verpackt werden. Die Auswahl an Geschenkpapieren ist groß, aber die Geschenke einfach nur in gekauftes Geschenkpapier einwickeln ist nicht die schönste Lösung. Schließlich sind persönliche Geschenke, die vielleicht sogar noch selber gemacht sind, doch am schönsten. Genauso ist es auch mit der Geschenkverpackung! Da in unserem Küchenschrank viele Tortenspitzen und Spitzenuntersetzer zu finden sind und sie uns ein bisschen an Schneeflocken erinnern, haben wir uns gedacht, dass man sie sehr gut für Weihnachtsbasteleien und somit auch für das Geschenkeeinpacken verwenden kann. Also wurde der Bastelschrank aufgemacht und einige Dinge herausgekramt. Für unsere Bastelei braucht ihr: Papier- und Tortenspitzen Packpapier (zum Geschenke einpacken) Schleifenbänder goldene und weiße…

  • Lifestyle

    Vom Bewerbungen schreiben und Zukunftsängsten

    Man denkt ja immer, dass so ein Studium sehr lange dauert. Aber das Ende der Studienzeit kommt schneller als man denkt – zack, da hat man den Master in der Tasche. Und dann? Natürlich fängt man nicht erst an dem Tag, an dem man seine Masterarbeit abgibt, an, sich Gedanken darüber zu machen, was nach dem Studium kommt. Ich habe bereits über ein halbes Jahr vorher Bewerbungen für Traineestellen geschrieben. Und natürlich gab es Wochen, an denen das in den Hintergrund rückte, da eine Deadline für eine Hausarbeit anstand oder weil man im Zeitplan mit der Masterarbeit hinterher war. Anfangs dachte ich noch “Ach, du bist ja früh dran. Bis September hast du…

  • Lifestyle

    Noch 51 Tage bis Weihnachten*

    In 51 Tagen ist es schon wieder so weit: Weihnachten steht vor der Tür. Und damit beginnt auch wieder das Kopfzerbrechen an, was man seinen Lieben unter den Baum legt. Für gewöhnlich bin ich jemand, der seine Weihnachtsgeschenke mehr oder weniger auf den letzten Drücker besorgt. Vor allem im Studium, wo die Klausurenphase immer in die Weihnachtszeit fiel, blieben für das Geschenke-Shoppen immer nur wenige Tage vor Heilig Abend übrig. Wie gut, dass es das Internet mit seinen vielen tollen Shops gibt! Und da ich ja jetzt mit dem Studium fertig bin, kann ich mir sogar schon frühzeitig Gedanken über Weihnachtsgeschenke machen und mich ausgiebig umsehen. Der für mich neue Online-Shop Radbag hat es…

  • Lifestyle

    Der nächste Schritt und alles neu

    Nachdem unser alter Blog dare.the-peril.com ja etwas unter dem Masterstudium gelitten hat – Stress und Zeitnot vom feinsten – wollten wir nun wieder durchstarten. Da wir der Uni als Masterabsolventinnen nun den Rücken kehren, beginnt für jede von uns auch ein neuer Lebensabschnitt. Was passt da also besser als auch mit unserem Blog einen Neustart zu machen? Deshalb: Herzlich Willkommen, Schwesternduett!  Unser neuer Blog ist dieses mal ganz klar ein gemeinsames Projekt. Von Anfang an haben wir gemeinsam daran gearbeitet und wollen euch nun zu zweit mit tollen Artikeln begeistern. Bisher hatten wir ja immer über alles, was uns im Kopf umher ging, gebloggt und oft auch einfach über unseren Alltag geschrieben. Das…

  • Lifestyle,  Schwesternzeit

    Die Ruhe vor dem Sturm

    Es ist erst eine Woche Uni um – und wir sind schon total gestresst. Im Dezember warten zig Deadlines auf uns, unter anderem muss vor Weihnachten bereits ein Proposal für unsere Massenarbeit eingereicht sein. Herrje – worüber sollen wir nur schreiben? Außerdem stehen viele Präsentationen, Case Studies und Essays auf dem Plan. Da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll. Am liebsten würde man alles gleich auf einmal machen, um ja nicht irgendwo hinter her zu sein. Das letzte „freie“ Wochenende, also das Wochenende, bevor die Uni richtig los ging, haben wir aber noch genossen. Die Students‘ Union hat einen Tagesausflug nach Holy Island angeboten – da sind wir natürlich mitgefahren. Die…

  • Lifestyle,  Schwesternzeit

    Grüße von der Insel

    Die ersten fast 2 Wochen in Newcastle sind rum – und wir ziehen eine erste Bilanz: Uns gefällt es super gut und wir haben schon viel erlebt! Ganz wie es sich gehört, hat es bei unserer Ankunft geregnet. Wie hätte es auch anders sein können? Die nächsten Tage aber war das Wetter wirklich sehr schön und die Sonne lächelt weiterhin tapfer auf uns herab. Im Wohnheim „Barker House“ angekommen, waren wir positiv überrascht. Die Zimmer in den 5er-WGs sind zwar klein, aber fein. Mit ein paar Fotos und minimaler Deko werden sie im Laufe des Jahres sicher sehr gemütlich. 🙂 Unsere Mitbewohner sind ebenfalls super nett und wir haben schon öfter etwas zusammen…

  • Lifestyle

    Zeit, die Pullis rauszuholen

    So langsam wird es Herbst. Die Sonnenstunden werden wieder weniger, Regenwolken sind kein allzu seltener Anblick mehr und es wird kühler. Zeit, die Sommerkleidchen und luftigen Tops langsam durch Pullover, Jäckchen und Schals zu ersetzen. Gerade an der englischen Küste wird die kalte Jahreszeit wahrscheinlich etwas rauer als hier. Also haben wir die Läden unsicher gemacht und uns noch ein paar Pullover gekauft – denn nur mit den paar dünnen Pullöverchen, die unseren Kleiderschrank ihr Zuhause nennen durften, hätten wir sicherlich schnell gefroren. Außerdem ist Grau vielseitig kombinierbar. Mit Jeans, schwarzen, rosanen, grünen Hosen. Wie man mag. Die Kombination Grau und Rosa mag ich. Die Farben passen einfach gut zusammen, sie sind so…

  • Lifestyle

    Wie aus einer To Do Liste eine To Be Liste wird

    Wir alle kennen To-Do Listen. Und wir lieben sie und hassen sie gleichzeitig. Ich zum Beispiel schreibe mir oft To-Do Listen, um nichts zu vergessen. Anschließend ignoriere ich sie dann doch wieder so halb. Warum? Bei To-Do Listen bekommen die zu erledigenden Dinge diesen schalen Beigeschmack von „abarbeiten müssen“ und „Zwang“. Und schon habe ich keine Lust mehr, die Aufgaben zu erledigen. {Außerdem muss ich zugeben, dass ich ein Problem mit der Priorisierung habe – was ist wichtig? Was ist dringend? Bei Gelegenheit stelle ich euch einmal in simples Modell vor, welches ich während meines Praktikums kennen gelernt habe, wie man Aufgaben  sinnvoll priorisiert.} Nun, To-Do Listen müssen aber keine Schreckgespenster sein, die wir hassen!…

  • Lifestyle

    Barcelona, du schöne Stadt

    Lisa hatte um Ostern rum spontan einen kleinen Städtetrip für uns gebucht. So hieß es vor einer Woche für uns: Barcelona, wir kommen! Vor uns lagen 3 Tage im schönen, sonnigen Barcelona. In den drei Tagen haben wir natürlich nicht alles sehen können, aber wir haben unser bestes gegeben – und da wir nicht alles gesehen haben, haben wir einen guten Grund noch einmal hinzufliegen. 😛 Sonntag Wir sind am Sonntagabend von Düsseldorf losgeflogen. Da unser Hotel in Badalona, also doch recht außerhalb von Barcelona lag, hat es eine Weile gedauert, bis wir dort angekommen waren. Vor allem, weil unser Flieger bereits 30 Minuten zu spät gestartet war. Naja, irgendwann sind wir zum…

  • Lifestyle

    How Time Flies

    Letztes Jahr um diese Zeit habe ich meine mündliche Bachelor-Prüfung abgelegt und meine Zelte in Mannheim abgebrochen. Dieses Jahr um diese Zeit – genauer gesagt, kommendes Wochenende – tue ich das Gleiche. Nur, dass es dieses Mal Düsseldorf ist, was ich hinter mir lasse. Und dass ich statt eines Bachelorabschlusses und 3 Jahre schöner Studienzeit ein Praktikumszeugnis, neue Erfahrungen und ein spannendes, lehrreiches Jahr bei Vodafone im Gepäck habe. Wie schnell die Zeit vergeht… als wäre es erst gestern gewesen, dass ich zum Bewerbungssgespräch meiner Kollegin gegenüber saß, total nervös, und mir nachher so sehr wünschte, sie würden mich nehmen. So gerne wollte ich in die Werbung und Kommunikation, Bereich Brand Marketing. Wie…

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz