Himbeer-Macarons & Vanille-Macarons
von: Schwesternduett
Zutaten
Macaron Grundrezept für ca. 20 Macaron-Hälften
  • 45 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Puderzucker
  • 10 g Zucker
  • 36 g Eiweiß ca. 1 Ei
Für die Himbeer-Macarons:
  • 1 Mal Grundrezept oben
  • rote Lebensmittelfarbe Gel oder Pulver
Für die Vanille-Macarons:
  • 1 Mal Grundrezept oben
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • etwas orangene Lebensmittelfarbe Gel oder Pulver
  • Goldpulver zum Verzieren der fertigen Macarons
Himbeer-Mascarpone-Creme
  • 30 g weiche Butter
  • 50 g Himbeermarmelade
  • 1/2 EL Puderzucker
  • 30 g Mascarpone
Weiße Schokoladen Ganache
  • 100 g weiße Schokolade
  • 45 g Sahne
  • Mark einer Vanilleschote
Zubereitung
Zubereitung der Macarons
  1. Zur Vorbereitung solltet ihr, damit ihr auch schön runde Macaronschalen erhaltet, mithilfe einer 2€-Münze oder eines Zirkels kleine Kreise (ca. 2,5 cm ø) auf ein Backpapier zeichnen.

  2. Mandeln und Puderzucker mit einander vermengen und mit einem Hochleistungsmixer oder Universalzerkleinerer geben und noch feiner zerkleinern. Die Mischung durch ein Sieb streichen und zu große Mandelstücke erneut mixen. Für die Macaronmasse müssen die Mandeln ganz fein gemahlen sein.

  3. Nun das Eiweiß steif schlagen. Sobald es weiß wird, den Zucker einrieseln lassen und weiter schlagen. Sobald der Eischnee fest wird, Lebensmittelfarbe bzw. Mark der Vanilleschote (je nach Macaron-Variante) einrühren. Ihr solltet den Eischnee stärker einfärben als dass ihr eure Macarons letztendlich farblich haben möchtet, denn beim Backen verschwindet ein Teil der Farbintensität wieder.

  4. Nun die Mandel-Puderzucker-Mischung mit einem Schaber unterheben, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Diese in einen Spritzbeutel mit runder Lochtülle füllen und Kreise auf das vorbereitete Backblech spritzen. Die ungebackenen Macarons sollten jetzt 20 Minuten lang ruhig stehen gelassen werden, damit sich eine Haut bilden kann. Diese ist wichtig, damit die Macarons beim Backen nicht aufbrechen.
  5. In der Zwischenzeit den Ofen auf 145 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Macarons nach der Ruhezeit 14 Minuten lang im heißen Ofen backen.
  6. Die Macarons nach der Backzeit herausnehmen und vorsichtig vom Backblech ziehen. Die Schalen sollten nun vollständig auskühlen. Nach den ersten 5 Minuten die Schalen umdrehen, damit auch die berühmten "Macaron-Füßchen" auskühlen können. Lasst die Schalen aber nicht zu lange herumgedreht liegen, denn sonst kann die Oberfläche eventuell beschädigt werden.
Zubereitung der Himbeer-Mascarpone-Creme
  1. Die weiche Butter schaumig hell aufschlagen. Dann die Himbeermarmelade und den Puderzucker unterrühren. Zuletzt die Mascarpone unterheben bis eine cremige Masse entsteht. Die Creme in einen Spitzbeutel mit Sterntülle geben, auf eine Macaronhälfte spritzen und eine andere Hälfte vorsichtig und leicht darauf drücken.
Zubereitung der weißen Schokoladen-Ganache
  1. Die Sahne mit der Vanilleschote erhitzen (nicht kochen!). Die Schokolade hinzugeben und unter Rühren in der Sahne schmelzen. Sobald eine homogene Masse entsteht den Topf vom Herd nehmen und für eine halbe Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Die Creme noch einmal cremig aufschlagen, in einen Spritzbeutel mit Sterntülle gegeben und auf die Hälfte der Macaronhälften spritzen. Diese dann mit den übrigen Macaronschalen zusammensetzen.

Anmerkungen

Vor dem Verzehr sollten die Macarons mindestens 4 Stunden lang im Kühlschrank stehen, damit sie gut durchkühlen und die Aromen aus Macaronschale und Creme sich verbinden können.