5 von 1 Bewertung
Saftiger Schoko-Bananenkuchen mit Ahornsirup
von: Schwesternduett
Zutaten
  • 250 g Butter
  • 50 g echtes Kakaopulver
  • 340 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Backnatron
  • 200 g Zucker
  • 120 g brauner Zucker
  • 80 ml Ahornsirup
  • 375 ml Milch
  • 4 Eier
  • 2 große sehr reife Bananen (oder 3 kleine :) )
  • 150 g Zartbitterkuvertüre
Zubereitung
  1. Eine große Guglhupfform fetten und mit Mandeln oder alternativ Semmelbrösel ausstreuen. Wer keine große Guglhupfform hat, kann auch eine Springform mit 24 cm Durchmesser verwenden. Wer letzteres macht, sollte den Boden der Springform mit Backpapier auslegen und den Rand fetten.
  2. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  3. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel mischen. Nun die Butter schmelzen und über die trockenen Zutaten gießen. Die Eier dazu geben und alles mit dem Handrührer verrühren. Dabei langsam die Milch und den Ahornsirup einfließen lassen und weiterrühren.
  4. Die Bananen mit einer Gabel gut zerdrücken und zuletzt unter den Teig rühren.
  5. Den Teig nun in die Form füllen und ca. 1 Stunde und 15 Minuten im heißen Ofen backen - Stäbchenprobe! Zwischendurch auch immer mal wieder schauen, ob der Kuchen oben drauf zu dunkel wird - dann einfach mit Alufolie abdecken.
  6. Während der Kuchen nach der Backzeit abkühlt, könnt ihr die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Sobald der Kuchen kalt ist, die Kuvertüre über den Kuchen gießen, sodass er von allen Seiten schön bedeckt ist. Jetzt heißt es warten, bis die Kuvertüre hart ist - oder aber ihr nehmt schokoladige Finger in Kauf und probiert den leckeren Kuchen schon, wenn die Kuvertüre noch feucht ist. So haben wir es gemacht...!