Lebkuchenhaus
von: Schwesternduett
Zutaten
Für den Teig
  • 300 g Honig
  • 90 g Butter
  • 300 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier Größe M
  • 750 g Mehl
  • 3 EL Kakao
  • 3 TL Backpulver
  • 5 TL Lebkuchengewürz
Für den Guss / Kleber
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Eiweiß Größe M
  • 1 Spritzer Zitronensaft
Für die Dekoration nach Belieben
  • Puderzucker
  • Smarties
  • Zuckerperlen
  • Fondant
  • Zuckerblumen
  • Gummibärchen
Zubereitung
Lebkuchenteig
  1. Honig, Butter, braunen Zucker und Salz in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat und die Zutaten sich zu einer Masse verbunden haben.

    Masse in eine Rührschüssel geben und abkühlen lassen.

  2. Eier unter die Honigmasse rühren. Mehl, Kakao-, Backpulver und Lebkuchengewürz in einer separaten Schüssel mischen. In die Rührschüssel mit den flüssigen Zutaten sieben und mit den Knethaken des Mixers unter die Honigmasse kneten.

  3. Teig in Folie wickeln und mind. 2 Stunden kühl stellen.

Schablonen
  1. 3 Schablonen erstellen:

    Dach: 21 x 11 cm

    Seite: 20 x 15 cm

    Giebel: 14 x 15 x 10 - die Schrägen sind 10 cm lang, d.h. die komplette Höhe des Giebels ist 19 cm.

Das Haus backen
  1. Teig auf bemehlter Arbeitsplatte 3 - 4 mm dünn ausrollen. Hier kommt es drauf an, wie knusprig euer Lebkuchen werden soll. Je dicker er ausgerollt wird, desto weicher wird er. Wir empfehlen mind. 4 mm.

  2. Mit Hilfe der Schablonen je 2 Dächer, 2 Seiten und 2 Giebel aus dem Teig ausschneiden. Die Teigigste immer wieder verkneten und neu ausrollen, bis ihr alle Teile ausgestochen habt.

    In eine Giebselseite eine Tür schneiden - Tür aufbewahren.

    In die Seiten und Giebel nach Belieben Fenster schneiden. 

  3. Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Alle ausgeschnittenen Hausteile, inkl. der Tür, auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen und nacheinander ca. 10 - 15 min backen.

    Aufgepasst: Nicht zu lange backen, sonst wird der Lebkuchen zu dunkel und schmeckt verbrannt. Lebkuchen härtet nach, wenn er abkühlt.

    Auskühlen lassen.

Dekorieren und Kleben
  1. Puderzucker in eine Schüssel sieben- Eiweiß zugeben und zu einem dicken Guss verrühren. Falls er zu dick ist, etwas Zitronensaft zugeben. Sollte der Guss am Ende nicht reichen, einfach noch welchen nach machen.

  2. Guss in einen Spritzbeutel mit feiner Lochtülle füllen.

  3. Die einzelnen Teile nach Belieben dekorieren und trocknen lassen.

  4. Anschließend zuerst den Hausrahmen zusammenkleben, ca. 20 min trocknen lassen. Alle Teile evtl. mit Gläsern stabilisieren, bis sie getrocknet sind.

    Tür mit Guss befestigen.

  5. Nun Die Dachplatten auflegen und mit Guss befestigen.