• Lifestyle,  Schwesternzeit

    Das Jahr 2016

    Wenn das Jahr sich dem Ende zuneigt findet man auf vielen Blogs einen Jahresrückblick. Das scheint sich für einen guten Blogger so zugehören. Wenn man auf ein so aufregendes und spannendes Jahr zurückblickt, wie wir es tun, ist ein Jahresrückblick auch sehr interessant und durchaus eine Gelegenheit, sich an alle schönen (und auch eher weniger schönen) Momente zurückzuerinnern. Wir haben dieses Jahr so unglaublich viel erlebt. Wir haben uns Neuem gestellt und neue Herausforderungen gemeistert. Wir haben viel gelernt und auf unserem Weg unglaublich liebe Menschen kennengelernt. Unser Jahr 2016 lässt sich nur schwer in einem einzigen Blogpost zusammenfassen, aber unsere schönsten Erinnerungen haben wir noch einmal zusammengefasst. Der Masterabschluss Das aktuellste und wohl…

  • Lifestyle

    Vom Bewerbungen schreiben und Zukunftsängsten

    Man denkt ja immer, dass so ein Studium sehr lange dauert. Aber das Ende der Studienzeit kommt schneller als man denkt – zack, da hat man den Master in der Tasche. Und dann? Natürlich fängt man nicht erst an dem Tag, an dem man seine Masterarbeit abgibt, an, sich Gedanken darüber zu machen, was nach dem Studium kommt. Ich habe bereits über ein halbes Jahr vorher Bewerbungen für Traineestellen geschrieben. Und natürlich gab es Wochen, an denen das in den Hintergrund rückte, da eine Deadline für eine Hausarbeit anstand oder weil man im Zeitplan mit der Masterarbeit hinterher war. Anfangs dachte ich noch “Ach, du bist ja früh dran. Bis September hast du…

  • Lifestyle

    Wie aus einer To Do Liste eine To Be Liste wird

    Wir alle kennen To-Do Listen. Und wir lieben sie und hassen sie gleichzeitig. Ich zum Beispiel schreibe mir oft To-Do Listen, um nichts zu vergessen. Anschließend ignoriere ich sie dann doch wieder so halb. Warum? Bei To-Do Listen bekommen die zu erledigenden Dinge diesen schalen Beigeschmack von „abarbeiten müssen“ und „Zwang“. Und schon habe ich keine Lust mehr, die Aufgaben zu erledigen. {Außerdem muss ich zugeben, dass ich ein Problem mit der Priorisierung habe – was ist wichtig? Was ist dringend? Bei Gelegenheit stelle ich euch einmal in simples Modell vor, welches ich während meines Praktikums kennen gelernt habe, wie man Aufgaben  sinnvoll priorisiert.} Nun, To-Do Listen müssen aber keine Schreckgespenster sein, die wir hassen!…

  • Lifestyle

    How Time Flies

    Letztes Jahr um diese Zeit habe ich meine mündliche Bachelor-Prüfung abgelegt und meine Zelte in Mannheim abgebrochen. Dieses Jahr um diese Zeit – genauer gesagt, kommendes Wochenende – tue ich das Gleiche. Nur, dass es dieses Mal Düsseldorf ist, was ich hinter mir lasse. Und dass ich statt eines Bachelorabschlusses und 3 Jahre schöner Studienzeit ein Praktikumszeugnis, neue Erfahrungen und ein spannendes, lehrreiches Jahr bei Vodafone im Gepäck habe. Wie schnell die Zeit vergeht… als wäre es erst gestern gewesen, dass ich zum Bewerbungssgespräch meiner Kollegin gegenüber saß, total nervös, und mir nachher so sehr wünschte, sie würden mich nehmen. So gerne wollte ich in die Werbung und Kommunikation, Bereich Brand Marketing. Wie…

  • Schwesternzeit

    7 Fakten über das Zwilling-Sein

    In letzter Zeit gehen auf Blogs und im Instagram ja wieder die Posts à la „10 Fakten über mich“ rum. Da dachte ich mir… sind wir auch mal Mainstream und machen mit! 🙂 Aber: Ganz so Mainstream möchten wir natürlich auch nicht sein. Daher habe ich den Post etwas abgewandelt. Statt Fakten über mich selbst gibt es heute 7 Fakten über das Zwilling-Sein. 1. Man wird ständig verglichen Nicht alle Menschen tun es mit Absicht, aber Zwillinge werden doch ständig verglichen. Es fängt beim Aussehen an, geht über den Charakter bis hin zur schulischen Leistung. Manche scheinen dabei zu vergessen, dass Zwillinge doch zwei Individuen mit völlig unterschiedlichen Persönlichkeiten sind. Natürlich gibt es Übereinstimmungen…

  • Lifestyle

    Dezember… und dann war auf einmal schon 2015

    Wie schnell das Jahr doch vorbei war – der Dezember ist einfach davon geflogen. Auf der Arbeit hatte ich einiges zu tun, denn Mitte Dezember hatten wir die Launch-Tagung für ein neues Produkt, welche ich organisiert habe. Einen Tag vorher mussten alle Sachen zum Tagungsort, einem schicken Hotel in Heidelberg, gebracht und alles so weit wie möglich aufgebaut werden. An dem Tag war ich erst spät zu hause und bin sofort in mein Bett gefallen. Genauso war es am Tag der Tagung selbst – über 12 Stunden arbeiten macht doch sehr müde! Letztendlich hat aber alles gut geklappt und ich denke, meine Chefin war sehr zufrieden. Dann war auch noch unsere Weihnachtsfeier, ebenfalls in…

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz