Muffins & Cupcakes

Superleckere Schokomuffins mit Mascarpone-Frosting

Im Moment haben Lisa und ich eine Schreibblockade. Beziehungsweise einfach nichts Spannendes zu berichten. Als Lückenfüller muss also ein Layoutwechsel sowie ein Rezept für superleckere Schokocupcakes von Peggy Porschen. Mit dem Mascarpone-Frosting schmecken die Cupcakes frisch und die „normalen“ Schokoladenmuffins verwandeln sich in kleine Törtchen.

Für 24 Stück dieser leckeren Cupcakes braucht ihr:
105 g weiche Butter
285 g brauner Zucker
2 Eier, Größe L
180 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
8 g Kakao
125 g Zartbitterschokolade
165 ml Milch

Für das Frosting:
400 g Mascarpone
100 g weiche Butter
ca. 100 g Puderzucker (nach Geschmack – probieren!)

2015-08-25_02

Und dann geht es ganz einfach:
Butter und die Hälfte des Zuckers cremig schlagen, bis eine luftige Masse entsteht. Eier nach und nach hinzugeben und unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz und Kakao in die Mischung sieben. Rühren, bis sich alle Zutaten gerade eben zusammengefügt haben.
Schokolade, Milch und den restlichen Zucker in einen Topf geben und langsam zum Kochen bringen. Rühren, bis sich Schokolade und Zucker aufgelöst haben. Die Schokoladenbutter langsam in den Teig geben und unterrühren. Die Schüssel zwischendurch ausschaben, damit sich alles klumpenfrei vermischt. Die Förmchen zu ca. 2/3 mit dem Teig füllen.
Die 15-20 Minuten bei 165 °C backen. Die Cupcakes sind fertig, wenn die Oberfläche trocken aussieht – Stäbchenprobe! Cupcakes ganz auskühlen lassen.

Für das Frosting die Butter und Mascarpone verrühren,
Puderzucker darüber sieben und unterrühren. Dann mit einem Spritzbeutel auf die Muffins geben und die kleinen Schokocupcakes genießen!

Bei uns waren die Cupcakes ruckzuck in unseren Bäuchen!

Ihr merkt sicher schon, dass Lisa und ich zurzeit viel backen – aber ich muss ja auch mein eigenes Backbuch, welches ich mit meinen Fotos gestalte, füllen und fertig bekommen! 😛 Oder sind es euch in letzter Zeit zu viele Rezepte auf dem Blog?

2015-08-25_03

Schokomuffins mit Mascarpone-Frosting
von: Schwesternduett
Zutaten
Für den Teig
  • 105 g weiche Butter
  • 285 g brauner Zucker
  • 2 Eier Größe L
  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 8 g Kakao
  • 125 g Zartbitterschokolade
  • 165 ml Milch
Für das Frosting
  • 400 g Mascarpone
  • 100 g weiche Butter
  • ca. 100 g Puderzucker nach Geschmack – probieren!
Zubereitung
  1. Butter und die Hälfte des Zuckers cremig schlagen, bis eine luftige Masse entsteht. Eier nach und nach hinzugeben und unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz und Kakao in die Mischung sieben. Rühren, bis sich alle Zutaten gerade eben zusammengefügt haben.
  2. Schokolade, Milch und den restlichen Zucker in einen Topf geben und langsam zum Kochen bringen. Rühren, bis sich Schokolade und Zucker aufgelöst haben. Die Schokoladenbutter langsam in den Teig geben und unterrühren. Die Schüssel zwischendurch ausschaben, damit sich alles klumpenfrei vermischt. Die Förmchen zu ca. 2/3 mit dem Teig füllen.
  3. Die 15-20 Minuten bei 165 °C backen. Die Cupcakes sind fertig, wenn die Oberfläche trocken aussieht – Stäbchenprobe! Cupcakes ganz auskühlen lassen.
  4. Für das Frosting die Butter und Mascarpone verrühren,
  5. Puderzucker darüber sieben und unterrühren. Dann mit einem Spritzbeutel auf die Muffins geben und die kleinen Schokocupcakes genießen!
Anmerkungen

ergibt etwa 24 Muffins

Ich bin 27 Jahre alt und lasse euch hier auf Schwesternduett an meinen Kücheneskapaden teilhaben. Backen ist neben der Fotografie mein größtes Hobby und hier auf dem Blog kann ich beides verbinden.

7 Comments

  • BKNicole

    Die sehen echt richtig, richtig lecker aus. Ich stehe ja eh auf alles mit Schokolade ;). Ich hoffe die Schreibblockade verschwindet bald wieder. Würde mich da aber auch gar nicht unter Druck setzten, die Ideen kommen von ganz alleine dann wieder.

    Danke auch an Lisa für das liebe Kommentar.
    Oh ja wie es bei mir nach dem Studium weiter geht da bin ich auch schon sehr gespannt. Es ist halt wieder di

  • Julienne

    Uiii, das neue Design sieht ja wirklich klasse aus *-* Achja, was soll ich sagen, Schreibblockaden kenn ich zu gut (wie ihr wisst ;)) Wenn man doch die Dozenten auch einfach mit Cupcakes entschädigen könnte, das wäre doch toll, hihi 😛

  • Electrofairy

    Ja, na ja normalerweise red ich da auch nicht so viel drüber – ein bisschen peinlich ist es irgendwie schon. Ich hoff auch, dass es bald wieder besser wird, weil es sau anstrengend ist und ich hab auch keine Lust mich im Kopf einzuschränken nach dem Motto „Ich geh dort und dort nicht hin, weil die Fahrt ist mir zu lang“ oder so…
    Ja, ich glaub für Klausuren kann das auch ganz nützlich sein, wenn ma

  • BKNicole

    Meistens finde ich die Bücher auch besser, aber ein paar kleine Ausnahmen gibt es dann doch immer mal. Vor allem aber im Serienbereich mag ich die Serie irgendwie immer mehr. Weiß gar nicht woran das liegt, aber da sind Buch und Filmversion ja auch meistens komplett unterschiedlich. Somit hängt das ganze wahrscheinlich auch davon ab, was man als erstes in die Hände bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz