Muffins & Cupcakes

Orangen Pistazien Mini Cupcakes

Wir müssen zugeben: ohne unsere Kollegen, Freunde und Familie, die beim Vernaschen unserer Backergebnisse helfen, gestaltet sich das Backen bzw. das Essen aktuell ziemlich schwierig!😉 Naja, eigentlich nicht das Backen, sondern eher das Essen der Leckereien, denn wenn wir die alle alleine essen würden… oh je, das wäre Hüftgold pur und sicherlich zu viel, um noch gut zu sein! Gerade, da wir uns seit einem Jahr wegen Lockdown, Home Office und Co sowieso viel weniger bewegen als sowieso schon…
Geht es euch auch so?

Aber weil man nichts anderes machen kann, backen wir dann doch einfach drauf los! 😅 Deshalb haben wir jetzt gedacht, “Hey, wir backen einfach kleine Leckereien, die lassen sich dann nach und nach vernaschen!” – und auch mit den Nachbarn teilen, um ihnen eine Freude zu machen und aus Selbstschutz, um nicht der Versuchung zu erliegen sie selbst zu vertilgen.

Jana hat schon länger eine Mini Muffinform und ich hab mir dann auch irgendwann eine gekauft, aber tatsächlich nie genutzt. Bis jetzt! Also los gehts!

Orangen Pistazien Mini Cupcakes

Zutaten Teig (für ca. 35 Stück)

1 Ei
80 g geschmolzene Butter
170 g Naturjoghurt
4 EL Milch
2 TL Backpulver
1 Orange (Abrieb und Saft)
150 g Zucker
230 g Mehl
2 EL gehackte Pistazien
1 EL Orangenmarmelade

Zutaten Pistaziencreme

70 g Mascarpone
200 ml Sahne
1 EL Zucker
50 g Pistazienpaste (gekauft oder selbstgemacht)
Gehackte Pistazien für die Deko

Zutaten für selbstgemachte Pâté de pistaches

1 EL Sonnenblumen- oder Pistazienöl
15 g gemahlene Mandeln
10 ml Wasser
1 Tropfen Bittermandelöl
70 g Pistazien

Zubereitung Pâté de pistaches

Wenn eure Pistazien nicht schon geröstet sind: Ofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Die Pistazien auf einem Backblech verteilen ca. 15 Min. rösten.
Anschließend in eine Schüssel füllen.

Zucker mit Wasser in einem Topf bei mittlerer Hitze auflösen, bis ein klarer Sirup entsteht. Den Topf vom Herd ziehen und die Pistazien in den heißen Sirup schütten und mit einem Löffel verrühren.
Dabei kristallisiert der Zucker aus und die Pistazien bekommen eine weiße Zuckerschicht.

Wenn die Pistazien abgekühlt sind, in einen Blitzhacker oder einem Blender geben und fein mahlen. Die gemahlenen Mandeln, das Bittermandelöl und das Öl hinzufügen. Alles zu einer glatten Paste mahlen und immer mal wieder die Masse mit einem Spaten vom Rand streichen, damit auch alles passiert wird.

Wenn die Pistazienpaste fein und geschmeidig ist, was je nach Gerät einige Minuten dauern kann, bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen oder in ein Glas mit Schraubverschluss geben.

Zubereitung Cupcakes

Zunächst die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Backofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Orange reiben und pressen.

Ei, Joghurt, Milch und die flüssige Butter schaumig aufschlagen. Orangensaft und -schalenabrieb hinzufügen.

Zucker, Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit den gehackten Pistazien und der Orangenmarmelade unter das Eigemisch mixen. Alles zu einem glatten Teig verrühren.

Die Mulden eines Mini Muffinblechs gut fetten, damit die Muffins sich gut aus der Form lösen lassen.

Den Teig in die Mulden geben, diese dabei nicht bis ganz oben füllen. Das Befallen geht mit einem kleinen Löffel oder mit einer Spritztülle besonders gut.

Bei 180 °C ca. 15 Min. goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. Die Teigmenge reicht für 2 Bleche.

Zubereitung Creme und Fertigstellen der Cupcakes

Mascarpone mit der Pistazienpaste glatt rühren.

Sahne mit Zucker steifschlagen und anschließend unter die Pistaziencreme heben.

In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Tupfen auf die abgekühlten Küchlein spritzen.

Mit gehackten Pistazien bestreuen und servieren.

Die kleinen Cupcakes sind super lecker und schnell mal mit einem Haps im Mund, da müssen wir uns wirklich am Riemen reißen, dass wir nicht immer wieder die Kühlschranktür öffnen und einen kleinen Cupcakes stibitzen 😜

Aber ich bin von meiner Minimuffin Backform begeistert und werde sie ab jetzt öfters einsetzen – mir schwebt auch schon das nächste Rezept im Kopf herum 😉 Aber erst einmal werden jetzt diese Schätzchen weggenascht, bevor was neues Gebacken wird. Und wahrscheinlich auch erst noch ein paar Workouts eingeschoben, damit wir uns nicht ganz so schlecht fühlen, zeitnah wieder den Mixer zu schwingen!

Orangen Pistazien Mini Cupcakes
von: Schwesternduett
Zutaten
Zutaten Teig
  • 1 Ei
  • 80 g Butter geschmolzen
  • 170 g Naturjoghurt
  • 4 EL Milch
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Orange Abrieb und Saft
  • 150 g Zucker
  • 230 g Mehl
  • 2 EL Pistazien gehackt
  • 1 EL Orangenmarmelade
Zutaten Creme
  • 70 g Mascarpone
  • 200 ml Sahne
  • 1 EL Zucker
  • 50 g Pistaziencreme
  • Pistazien gehackt, für die Deko
Zutaten Pâté de pistaches
  • 1 EL Sonnenblumen- oder Pistazienöl
  • 15 g gemahlende Mandeln
  • 10 ml Wasser
  • 1 Tropfen Bittermandelöl
  • 70 g Pistazien
Zubereitung
Zubereitung Pâté de pistaches
  1. Wenn eure Pistazien nicht schon geröstet sind: Ofen auf 150 °C Umluft vorheizen. Die Pistazien auf einem Backblech verteilen ca. 15 Min. rösten.

  2. Anschließend in eine Schüssel füllen. Zucker mit Wasser in einem Topf bei mittlerer Hitze auflösen, bis ein klarer Sirup entsteht. Den Topf vom Herd ziehen und die Pistazien in den heißen Sirup schütten und mit einem Löffel verrühren.

  3. Dabei kristallisiert der Zucker aus und die Pistazien bekommen eine weiße Zuckerschicht.

  4. Wenn die Pistazien abgekühlt sind, in einen Blitzhacker oder einem Blender geben und fein mahlen. Die gemahlenen Mandeln, das Bittermandelöl und das Öl hinzufügen. Alles zu einer glatten Paste mahlen und immer mal wieder die Masse mit einem Spaten vom Rand streichen, damit auch alles passiert wird.

  5. Wenn die Pistazienpaste fein und geschmeidig ist, was je nach Gerät einige Minuten dauern kann, bis zur weiteren Verwendung zur Seite stellen oder in ein Glas mit Schraubverschluss geben.

Zubereitung Cupcakes
  1. Zunächst die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Backofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen. Orange reiben und pressen.

  2. Ei, Joghurt, Milch und die flüssige Butter schaumig aufschlagen. Orangensaft und -schalenabrieb hinzufügen.

  3. Zucker, Mehl und Backpulver vermischen und zusammen mit den gehackten Pistazien und der Orangenmarmelade unter das Eigemisch mixen. Alles zu einem glatten Teig verrühren.

  4. Die Mulden eines Mini Muffinblechs gut fetten, damit die Muffins sich gut aus der Form lösen lassen.

  5. Den Teig in die Mulden geben, diese dabei nicht bis ganz oben füllen. Das Befallen geht mit einem kleinen Löffel oder mit einer Spritztülle besonders gut.

  6. Bei 180 °C ca. 15 Min. goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. Die Teigmenge reicht für 2 Bleche.

Zubereitung Creme und Fertigstellen der Cupcakes
  1. Mascarpone mit der Pistazienpaste glatt rühren.

  2. Sahne mit Zucker steifschlagen und anschließend unter die Pistaziencreme heben.

  3. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Tupfen auf die abgekühlten Küchlein spritzen.

  4. Mit gehackten Pistazien bestreuen und servieren.

Ich bin 29 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz