Lifestyle

How Time Flies

Letztes Jahr um diese Zeit habe ich meine mündliche Bachelor-Prüfung abgelegt und meine Zelte in Mannheim abgebrochen.
Dieses Jahr um diese Zeit – genauer gesagt, kommendes Wochenende – tue ich das Gleiche. Nur, dass es dieses Mal Düsseldorf ist, was ich hinter mir lasse. Und dass ich statt eines Bachelorabschlusses und 3 Jahre schöner Studienzeit ein Praktikumszeugnis, neue Erfahrungen und ein spannendes, lehrreiches Jahr bei Vodafone im Gepäck habe.

Wie schnell die Zeit vergeht… als wäre es erst gestern gewesen, dass ich zum Bewerbungssgespräch meiner Kollegin gegenüber saß, total nervös, und mir nachher so sehr wünschte, sie würden mich nehmen. So gerne wollte ich in die Werbung und Kommunikation, Bereich Brand Marketing. Wie sie mich witzigerweise direkt nach meiner Prüfung angerufen haben und mir zugesagt haben.

2015-07-27_02

2015-07-27_03

Es war definitiv die richtige Entscheidung, nach dem Bachelor erst einmal Praxiserfahrung zu sammeln. Eigentlich wollte ich ja zwei Praktika machen, aber im Nachhinein bin ich froh darüber, dass ich bei Vodafone verlängert habe.
Ich habe so viel gelernt. Ich habe mich weiterentwickelt und bin gewachsen. Ich habe viele nette Menschen kennengelernt.
Was ich gelernt habe? Vom E-Mail schreiben und Präsentationen erstellen bis hin zur Projektleitung, Filmerstellung und Aufarbeitung einer Studie. Es waren so viele Projekte und kleine Dinge, wo ich nie dachte, dass Vodafone so etwas macht. Und alles auch aus der Brand-Sicht zu betrachten hat es umso spannender gemacht. Dass ein Unternehmen so eine Persönlichkeit annimmt und diese nach außen kommuniziert, finde ich total spannend und faszinierend. Ich denke, damit werde ich mich auch in Zukunft beschäftigen wollen!

2015-07-27_04

2015-07-27_05

Es fühlt sich komisch an, dass es nun vorbei ist. Morgens nicht mehr in die U74 zu steigen und zum Vodafone Campus zu fahren. Ganz besonders aber werde ich meine Kollegen, mein Team vermissen.
Nächsten Dienstag werde ich noch einmal hinfahren und einen Ausstand geben und mich von allen verabschieden. Ich mag Abschiede nicht, aber man sieht sich ja immer zwei Mal im Leben, sage ich mir. Und wer weiß, wo es mich nach England hin verschlägt?

MerkenMerken

Ich bin 27 Jahre alt und bin Zwilling Nummer 2. Ich teile mit euch die Rezepte, die ich in meiner kleinen, aber feinen Küche in der Schweiz am Genfer See zaubere!

8 Comments

  • Julienne

    Uii, mal vorneweg, die Bilder sehen wirklich toll aus! Kompliment an die Fotografin, aber ohne hübsches Model wären sie trotzdem halb so schön 🙂 Ich finde deinen Text richtig toll geschrieben und kann mir vorstellen, dass das wieder eine richtig große Veränderung ist nach einem knappen Jahr wieder zu gehen, aber umso schöner, dass du so viele Erfahrungen sammeln konntest und die Zeit sich gelohnt hat 🙂 Wow, du gehst nach Hamburg?! Das wusste ich ja noch gar nicht 😮 Ganz viel Spaß dort!! PS: Ich warte ja immer noch sehnsüchtig darauf, dass ihr nach dem Master eure Zelte wieder in Manni aufschlagt, hihi 😀

  • Katharina

    Tolle Bilder – ich kann gut nachvollziehen wie traurig du bist. Nach meinem letzten Praktikum ging es mir auch so – ich hatte über 5 Jahre immer mal wieder in dieser Einrichtung gearbeitet gehabt und habe mit meiner jetzigen die absolut perfekte gefunden. Ich wünschte ich könnte für immer dort arbeiten^^

  • BKNicole

    Erstmal sind die Bilder von dir richtig klasse, bist wirklich sehr hübsch ;). Die Erfahrungen die du sammeln konntest hörten sich echt klasse an, stelle mir die Arbeit sehr spannend vor. Ich studiere ja auch gerne und möchte definitiv neben meinem Pflichtpraktikum mir noch ein eigenes suchen. Generel würde ich auch gerne in den Bereich PR & Marketing reinschnuppern, denn da könnte ich mir auch vorstellen später mal zu arbeiten. Möchte als auch entweder in die Marketingabteilung eines größeren Unternehmens, in eine Werbe- oder Pr-Agentur oder in Richtung Verlag gehen. Fände aber auch sowas wie Produktionsfirmen ala 24th Century Fox sehr interessant und wie das Marketing für Kino und Dvd Filme abläuft. Die Werbung für Bücher zu übernehmen, wäre auch sehr, sehr interessant. Vor dem Pflichtpraktikum werde ich jetzt aber erstmal ein kleineres Praktikum machen, da ich nicht ganz so viel Luft dafür habe, weil ich in den Semester ferien eigentlich gerne noch ein Seminar belgen möchte. Ansonsten mal schauen. Weiß noch nicht wie es nach dem Bachelor weiter geht (der steht bei mir ja auch noch in weiter ferne), vielleicht der Master, wenn ich den Schnitt dazu habe, wenn nicht würde ich aber wohl auch erstmal zu 1 Jahr Praktikum tendieren. Entweder in einem oder zwei Betrieben.

    Ich wünsche dir auf jedenfall viel Erfolg bei deinem weiteren Lebensweg ;).

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Aww Dankeschön für die lieben Worte, das freut mich echt zu hören <3. Im Moment liebe ich Blumenkränze ja total, könnte ständig einen neuen kaufen. Verwende die ja immer sehr gerne für Fotoshootings.

  • Electrofairy

    Hört sich großartig an! Du kannst wirklich froh sein, dass du ein Praktikum gemacht hast, was dich wirklich weiter bringt und dir viel gezeigt hat und dir auch Spaß gemacht hat! Ich hatte zum Glück bis jetzt auch keine schlechten Erfahrungen als Praktikantin, aber es gab immer auch Aufgaben, die mir nicht so viel Spaß gemacht haben 😉 aber wo gibt es das nicht? Ich bin schon gespannt auf deine Berichte aus England (NEID!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden auf dieser Web-Seite Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Unsere Datenschutz-Erklärung haben wir auf die neue Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Datenschutz